Dana White

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dana White

Dana White (* 28. Juli 1969 in Manchester, Connecticut) ist der gegenwärtige Präsident der Ultimate Fighting Championship (UFC), einer Mixed Martial Arts Organisation aus den USA.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren in Manchester, wuchs White in Las Vegas, Boston und Levant (Maine) auf. Er ist ein begeisterter Anhänger der Baseballmannschaft Boston Red Sox. Während einer oft schweren Jugend pendelte er häufig zwischen Las Vegas und Maine. Er besuchte zwei Jahre lang ein College in Boston; erreichte aber keinen Abschluss. Danach initiierte er ein Boxprogramm für Kinder aus ärmeren Großstadtvierteln.[1]

White hat einen beruflichen Hintergrund als Aerobic-Trainer.[2] 1992 gründete er das Unternehmen Dana White Enterprises mit Sitz in Las Vegas. Er leitete Aerobic-Kurse in drei verschiedenen Fitnessstudios[2] im Großraum Las Vegas und begann eine Tätigkeit als Manager der beiden MMA-Kämpfer Tito Ortiz und Chuck Liddell.

Während seiner Tätigkeit als Manager erfuhr White, dass die Semaphore Entertainment Group, in deren Besitz sich die UFC zu diesem Zeitpunkt befand, nach einem Käufer für die UFC suchte. White kontaktierte Lorenzo Fertitta, einen Freund aus Jugendtagen, der als Geschäftsführer der Station Casions tätig sowie ehemaliger Kommissar der Nevada State Athletic Commission war. Innerhalb eines Monats kauften Lorenzo Fertitta und sein älterer Bruder Frank die UFC und setzen White als deren Präsident ein.[3] Zurzeit gehört White ein Anteil von 10 % an der Zuffa LLC, die gegründet wurde, um die UFC zu verwalten.[1]

Privatleben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

White und seine Frau Anne haben zwei Söhne und eine Tochter.[1][4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Michael McCarthy: Battles yield winning 'Fighter', USA Today. 10. April 2005. 
  2. a b Tim Willert: Box aerobics class packs serious punch, Las Vegas Review-Journal. 16. April 1997. 
  3. Marc Wickert: Dana White and the future of UFC, Knucklepit.com.  Mirror
  4. Oh yeah, did we mention White just welcomed his third child into the world? A daughter named Savanna.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]