Dana Zátopková

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dana Zátopková (2007)

Dana Zátopková (geborene Ingrová; * 19. September 1922 in Karviná) ist eine ehemalige tschechoslowakische Speerwerferin. Sie wurde 1952 Olympiasiegerin und ist Witwe des Langstreckenläufers Emil Zátopek (1922–2000).

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie wuchs auf in Uherské Hradiště in Mähren, wo sie auf dem Gymnasium zuerst zum Handball, später zur Leichtathletik fand. Bei den Olympischen Spielen 1948 wurde sie Siebte. Nach den Spielen heiratete sie am 24. Oktober 1948 den aktuellen Olympiasieger im 10.000-Meter-Lauf Emil Zatopek. 1952 in Helsinki gewannen beide Eheleute fast zeitgleich olympisches Gold. 1956 in Melbourne wurde Dana Vierte, und 1960 in Rom gewann sie die Silbermedaille.

Außerdem wurde sie zweimal Europameisterin: 1954 in Bern und 1958 in Stockholm.

Insgesamt war sie 13-mal Republikmeisterin, 14-mal hat sie den Republikrekord errungen, zweimal den europäischen Rekord und 1958 auch den Weltrekord. Seit 1953 arbeitete sie als Trainerin und bis heute ist Dana Zátopková national und international im Sport als Funktionärin engagiert.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympische Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Europameisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platzierungen auf der Weltbestenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1954: 3. (53,26 m)
  • 1956: 5. (52,24 m)
  • 1957: 2. (53,80 m)
  • 1960: 4. (55,74 m)
  • 1961: 3. (56,10 m)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]