Danas Rapšys

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Danas Rapšys Schwimmen
Nation: LitauenLitauen Litauen
Schwimmstil(e): Rücken, Freistil, Schmetterling
Geburtstag: 21. Mai 1995 (24 Jahre)
Geburtsort: Panevėžys
Medaillenspiegel

Danas Rapšys (* 21. Mai 1995 in Panevėžys) ist ein litauischer Schwimmer.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er ist Olympiateilnehmer (2016), mehrfacher litauischer Rekordhalter im Rücken-, Freestil- und Schmetterlingsschwimmen sowie zweimaliger Goldmedaillengewinner bei der Sommer-Universiade 2017 in Taipei (Taiwan), wo er insgesamt drei Medaillen gewann und damit erster Litauer war, der so viele Medaillen bei einer Universiade gewann.[1] In Hangzhou wurde Danas Rapšys 2018 Kurzbahn-Weltmeister über 400 Meter Freistil (drittschnellster Schwimmer hinter Yannick Agnel und Paul Biedermann).[2]

Bei den Weltmeisterschaften 2019 startete der 24-Jährige über 200 m, schlug als Erster an, wurde aber disqualifiziert und der Titel ging an den Chinesen Sun Yang.[3][4]

Rapšys ist Mitglied im Žemyna-Club der nordlitauischen Stadt Panevėžys und wird von Ina Simeliūnaitė betreut und trainiert. Rapšys studiert Sportwissenschaft an der Sport- und Gesundheitsfakultät der Lietuvos edukologijos universitetas in Vilnius.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Iškovojęs antrąjį universiados auksą D. Rapšys sukūrė Lietuvos sporto istoriją
  2. Danas Rapsys Becomes 3rd Fastest Performer Of All-Time In Men’s 400 FR
  3. Rapsys disqualifiziert, Sun Yang gewinnt – Schwimm-WM 2019 | 200 m Freistil der Männer (23. Juli 2019)
  4. Sun Yang nach Rapsys-Disqualifikation erneut Weltmeister. In: swim.de, 23. Juli 2019.
  5. Sveikiname! Universiadoje LEU atstovas Danas Rapšys laimėjo aukso medalį