Dance-Pop

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Dance-Pop ist eine in den frühen 1980er Jahren entstandene und an der Elektronischen Tanzmusik orientierte Popmusik.

Dance-Pop-Lieder werden häufig von Plattenfirmen produziert, die dann eine Sängerin aussuchen, die das Lied singt.[1] Ein bemerkenswertes Dance-Pop-Produktionsteam in den 1980er und 1990er Jahren war Stock Aitken Waterman, die Hi-NRG-Produktionen für Künstler wie Kylie Minogue, Samantha Fox, Rick Astley und die Girlgroup Bananarama kreierten. Andere kommerziell erfolgreiche Künstler im Dance-Pop sind zum Beispiel: Paula Abdul, Madonna, Janet Jackson, Jody Watley, Christina Aguilera, Britney Spears, die Spice Girls, Atomic Kitten sowie später Katy Perry, Kesha, Inna und Lady Gaga.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.allmusic.com/explore/style/d8