Dangeau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dangeau
Wappen von Dangeau
Dangeau (Frankreich)
Dangeau
Region Centre-Val de Loire
Département Eure-et-Loir
Arrondissement Châteaudun
Kanton Brou
Châteaudun
Gemeindeverband Bonnevalais
Koordinaten 48° 13′ N, 1° 17′ OKoordinaten: 48° 13′ N, 1° 17′ O
Höhe 130–184 m
Fläche 54,88 km2
Einwohner 1.291 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 24 Einw./km2
Postleitzahl 28160
INSEE-Code
Website http://dangeau.free.fr/

Rathaus (Mairie) von Dangeau

Dangeau ist eine französische Gemeinde mit 1.291 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Eure-et-Loir in der Region Centre-Val de Loire; sie gehört zum Arrondissement Châteaudun und zu den Kantonen Brou und Châteaudun. Die Einwohner werden Dangeolais genannt.

Zum 1. Januar 2018 wurden die Gemeinden Mézières-au-Perche, Bullou und Dangeau zur Commune nouvelle Dangeau zusammengeschlossen. Die alte Gemeinde Dangeau ist eine Commune déléguée innerhalb der neuen Gemeinde.[1]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Dangeau (Verwaltungssitz) 1006 915 829 749 742 775 916 948
Bullou 245 219 193 173 204 205 213 242
Mézières-au-Perche 166 155 149 140 140 136 129 133
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Georges-et-Saint-Pierre in Dangeau aus dem 12. Jahrhundert, Monument historique seit 1959
  • Kirche Saint-Pierre in Bullou
  • Kirche Notre-Dame in Mézières-au-Perche
  • Schloss Bouthonvilliers aus dem 17./18. Jahrhundert, Monument historique seit 1975

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Arrêté préfectoral n°DRCL-BICCL-2017272-0001. 27. Oktober 2017, abgerufen am 26. Januar 2018 (französisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dangeau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien