Daniel Beckmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Domorganist Prof. Daniel Beckmann.jpg

Daniel Beckmann (* 6. Mai 1980 in Attendorn) ist ein deutscher Organist.

Beckmann studierte katholische Kirchenmusik und Orgel an der Staatlichen Hochschule für Musik in Detmold, wo er alle Examina (Kirchenmusik A, künstlerische Reifeprüfung und Konzertexamen) mit Auszeichnung ablegte. 2005 erhielt er ein Stipendium des Deutschen Musikrats und wurde in die Bundesauswahl Junger Künstler aufgenommen. 2009 wurde er mit dem ersten Preis beim Internationalen Orgelwettbewerb in Saint-Maurice/Schweiz ausgezeichnet. Von 2006 bis 2010 wirkte er als Dekanatskirchenmusiker des Erzbistums Paderborn für das Stadtdekanat Paderborn. 2010 wurde er als Nachfolger von Albert Schönberger zum Domorganisten am Mainzer Dom berufen.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.bistummainz.de, abgerufen am 19. Januar 2017

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]