Daniel Maté

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Daniel Francisco Maté Badenes (geboren 1963/64) ist ein spanischer Milliardär, der einen Anteil von ungefähr 3 % an Glencore hält.[1]

Maté hat einen Abschluss in Volkswirtschaftslehre und Jura[2] von der Universidad de Deusto.[1] Bei Glencore ist Maté verantwortlich für die Vermarktung von Zink und Blei.[3]

Maté ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt im Kanton Schwyz in der Schweiz.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Daniel Mate. In: forbes.com. Abgerufen am 9. März 2018.
  2. The six Glencore billionaires...and one multi-millionaire. In: telegraph.co.uk. 6. Mai 2011, abgerufen am 9. März 2018.
  3. Our Leadership. In: glencore.com. 2018, abgerufen am 9. März 2018.