Daniel McBreen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Daniel McBreen
Daniel McBreen.jpg
Personalia
Name Daniel James McBreen
Geburtstag 23. April 1977
Geburtsort BurnleyEngland
Größe 186 cm
Position Sturm
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2000–2002 Newcastle United Jets 36 0(9)
2002–2004 FC Universitatea Craiova 33 0(3)
2004–2006 FC Falkirk 55 (19)
2006–2008 Scunthorpe United 7 0(0)
2007 → York City (Leihe) 5 0(2)
2008 FC St. Johnstone 6 0(0)
2008–2009 York City 38 0(5)
2009–2010 North Queensland Fury 21 0(3)
2010 Perth Glory 7 0(5)
2010–2014 Central Coast Mariners 95 (29)
2013 → Shanghai East Asia (Leihe) 13 0(3)
2014 Shanghai East Asia 28 0(5)
2015 South China AA 4 0(0)
2016– Edgeworth FC 0 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 18. März 2016

Daniel James McBreen (* 23. April 1977 in Burnley, England) ist ein australischer Fußballspieler.

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine erste Station im Profifußball war Newcastle United Jets in Australien. In der Saison 2000/01 erzielte er in 23 Spielen, sechs Tore. In der darauffolgenden Saison erreichte er die mit Newcastle die A-League Finals und spielte in dieser Saison insgesamt 13-mal, und erzielte dabei drei Tore. Zur Saison 2005/06 unterschrieb er einen Vertrag in der ersten schottischen Liga, beim FC Falkirk. Nach einer Saison in Schottland schloss er sich dem englischen League One-Verein Scunthorpe United an. In England kam er auf sieben Liga-Einsätze und ein Spiel im FA Cup. In der Saison 2007/08 folgte erneut ein kurzes Gastspiel in Schottland beim FC St. Johnstone. Im Sommer 2009 kehrte er zurück nach Australien und unterschrieb einen Vertrag bei North Queensland Fury. Nach nur einem halben Jahr bei Fury wechselte er im Tausch mit James Downey zu Perth Glory und spielte in dieser Saison mit Perth in den A-League-Finals, schied dort allerdings gegen Wellington Phoenix aus.[1] Im August 2010 wechselte er zum Ligakonkurrenten Central Coast Mariners. Gleich in seiner ersten Saison bei den Mariners erreichten sie das Play-off-Finale, das allerdings im Elfmeterschießen gegen Brisbane Roar verloren wurde. In den Jahren 2012 und 2013 erreichte er mit den Mariners erneut die Finals. In der Saison 2012/13 wurde er mit 27 Toren Torschützenkönig. Von Juni bis Oktober 2013 wechselte er für drei Monate auf Leihbasis nach China zu Shanghai East Asia. Zur Saison 2013/14 kehrte er wieder zu den Mariners zurück.

Am 31. Januar 2014 unterzeichnete McBreen einen Einjahresvertrag bei Shanghai East Asia. Die Ablösesumme betrug ca. 250.000 australische Dollar. Im Januar 2015 wechselte er zu South China AA in die Hong Kong Premier League. Sein Kontrakt dort endete im Mai 2015.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Spielertausch in Australien. (Nicht mehr online verfügbar.) Transfermarkt.de, 13. Januar 2010, archiviert vom Original am 29. September 2015; abgerufen am 17. Januar 2014.