Daniel William Kucera

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Daniel William Kucera OSB (* 7. Mai 1923 in Chicago, Illinois; † 30. Mai 2017 in Dubuque, Iowa)[1] war ein US-amerikanischer Ordensgeistlicher, Theologe und römisch-katholischer Erzbischof von Dubuque.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Daniel William Kucera, Sohn aus der Ehe von Joseph und Lillian (Petrzelka) Kucera, trat der Ordensgemeinschaft der Benediktiner in der Abtei St. Procopius in Lisle (Illinois) bei, legte am 16. Juni 1944 die ewige Profess ab und empfing nach seiner philosophischen und theologischen Ausbildung am St. Procopius College am 26. Mai 1949 die Priesterweihe. Er wurde an der Katholische Universität von Amerika zum Dr. theol. promoviert und lehrte am St. Procopius College, der heutigen Benedictine University in Chicago. Kucera war Präsident der Hochschule von 1959 bis 1965 und 1971 bis 1976. Seit 1964 war er Abt der St. Procopius Abbey.[1]

Papst Paul VI. ernannte ihn am 6. Juni 1977 zum Titularbischof von Natchesium und Weihbischof in Joliet in Illinois. Der Bischof von Joliet in Illinois Romeo Roy Blanchette weihte ihn am 21. Juli desselben Jahres zum Bischof; Mitkonsekratoren waren Andrew Gregory Grutka, Bischof von Gary, und Raymond James Vonesh, Weihbischof in Joliet in Illinois.

Am 5. März 1980 wurde er durch Papst Johannes Paul II. zum Bischof von Salina ernannt und am 7. Mai desselben Jahres ins Amt eingeführt. Am 20. Dezember 1983 wurde er zum Erzbischof von Dubuque ernannt und am 23. Februar des nächsten Jahres ins Amt eingeführt. Am 13. Januar 1998 nahm Johannes Paul II. sein altersbedingtes Rücktrittsgesuch an.

Kucera war in verschiedensten Kommissionen der US-amerikanischen Bischofskonferenz tätig und hatte die Leitung Finanzen inne von 1987 bis 1990 und 1992 bis 1993.[1]

Daniel W. Kucera engagierte sich für zahlreiche Sozialprojekte im Heiligen Land. Er war Großoffizier des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem und von 1992 bis 1996 Großprior der Statthalterei USA Northern des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Retired Dubuque Archbishop Daniel Kucera dies, The Courier vom 31. Mai 2017 (en)
  2. Retired Archbishop Daniel W. Kucera, OSB dies at 94, The Witness online vom 31. Mai 2017 (en)
Vorgänger Amt Nachfolger
Leo Ambrose Ondrak OSB Abt der Benediktinerabtei St.-Procopius
1964–1971
Thomas Joseph Havlik OSB
Cyril John Vogel Bischof von Salina
1980–1983
George Kinzie Fitzsimons
James Joseph Byrne Erzbischof von Dubuque
1983–1998
Jerome George Hanus OSB
... Croix de l Ordre du Saint-Sepulcre.svg Großprior der Statthalterei USA Northern des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem
1992–1996
Justin Francis Rigali