Daniel Z. Romualdez Airport

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Daniel Z. Romualdez (Tacloban) Airport[1]
Luftbild des Flugplatzes
Kenndaten
ICAO-Code RPVA
IATA-Code TAC
Koordinaten
11° 13′ 39″ N, 125° 1′ 40″ OKoordinaten: 11° 13′ 39″ N, 125° 1′ 40″ O
3 m (10 ft.) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 3 km östlich von Tacloban City
Basisdaten
Terminals 1
Start- und Landebahn
18/36 2138 m × 45 m Asphalt

Der Daniel Z. Romualdez (Tacloban) Airport (ICAO-Code: RPVA, IATA-Code: TAC) ist ein philippinischer Flughafen in der Provinz Leyte auf der gleichnamigen Insel in der Region Eastern Visayas. Der Flughafen befindet sich auf einer Landzunge am Ostende der Bucht von Cancabato etwa drei Kilometer östlich des Stadtzentrums von Tacloban City.

Der Flughafen ist von der philippinischen Zivilluftfahrtbehörde (Civil Aviation Authority of the Philippines) als Inlandsflughafen der Kategorie Class 1 Principal Airport eingestuft.[2][3][4]

Benannt ist der Flughafen nach Daniel Zialcita Romualdez, einem ehemaligen Sprecher des philippinischen Repräsentantenhauses und Verwandten von Imelda Marcos.

Während des Zweiten Weltkriegs diente der Flughafen von Ende 1944 bis 1945 als Stützpunkt für die US-amerikanische Luftwaffe.

Taifun 2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 8. November 2013 traf der Taifun Haiyan die Philippinen und beschädigte das Flughafengebäude schwer. Bereits am 11. November 2013 wurde der Flughafen teilweise wieder für Flüge geöffnet. Der Flugverkehr war von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang beschränkt auf Militärflüge, Rettungs- und Hilfsflüge, sowie Flüge für bevollmächtigte Regierungsvertreter, beschränkte kommerzielle Flüge und Hubschrauberflüge. Es konnten höchstens zwei Maschinen gleichzeitig am Boden abgefertigt werden. Landegenehmigungen wurden nicht erteilt, solange sich zwei Maschinen am Boden befanden. Die maximale erlaubte Standzeit am Boden betrug eine Stunde. Diese Beschränkungen galten zunächst bis zum 30. November 2013.[5] Erste Passagierflüge nach Manila und Cebu wurden ab dem 14. November 2013 wieder aufgenommen.

Aufgrund der durch den Taifun verursachten Schäden schränkte die philippinische Luftfahrtbehörde CAAP im September 2014 die Nutzung des Flughafens auf kleine Turboprop-Maschinen ein. Größere Flugzeuge, wie etwa der Airbus A320, durften erst nach einer kompletten Erneuerung der Asphaltdecke der Start- und Landebahn wieder in Tacloban starten und landen. Diese Freigabe erfolgte nach Abschluss der Reparaturarbeiten am 7. Mai 2015.[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Daten des Flughafens auf Airport-data.com (englisch), abgerufen am 13. November 2013
  2. New CAAP Classifications of Airports (PDF; 10 kB) abgerufen am 13. November 2013
  3. New Classification of Airports in the Philippines (PDF; 78 kB) abgerufen am 13. November 2013
  4. Classified Airports abgerufen am 13. November 2013
  5. RPVA C0859/13 NOTAMN abgerufen am 14. November 2013
  6. sunstar.com.ph: Flughafen von Tacloban nimmt wieder normalen Betrieb auf (englisch), abgerufen am 19. März 2017