Daniele Orsato

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Daniele Orsato (2016)

Daniele Orsato (* 23. November 1975 in Vicenza) ist ein italienischer Fußballschiedsrichter.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Daniele Orsato ist seit 2010 FIFA-Schiedsrichter.[1]

Bei der Europameisterschaft 2016 in Frankreich war er Torschiedsrichter im Team von Nicola Rizzoli und wurde auch als 4. Offizieller bei anderen Spielen eingesetzt.

Ende April 2018 wurde Orsato von der FIFA als einer von 13 Video-Assistenten (VAR) für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland berufen.[2] Er wurde bei 15 Partien eingesetzt, darunter im Eröffnungsspiel.

Am 23. August 2020 leitete Orsato das Champions-League-Finale in Lissabon zwischen Paris Saint-Germain und dem FC Bayern München.[3] 2020 wurde er von der IFFHS zum Welt-Schiedsrichter gekürt.

Im April 2021 wurde er für die Europameisterschaft 2020 im Juni und Juli 2021 nominiert. Als Assistenten begleiten ihn Alessandro Giallatini und Fabiano Preti.[4]

Orsato wohnt in Recoaro Terme.

Einsätze bei der Fußball-Europameisterschaft 2021[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Phase Datum Spielort Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
Gruppenphase 13. Juni 2021 London EnglandEngland England KroatienKroatien Kroatien 1:0 (0:0)
Gruppenphase 19. Juni 2021 Sevilla SpanienSpanien Spanien PolenPolen Polen 1:1 (1:0)
Achtelfinale 29. Juni 2021 Glasgow SchwedenSchweden Schweden UkraineUkraine Ukraine 1:2 n. V. (1:1, 1:1)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Daniele Orsato – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Italy: Referees, auf fifa.com. Abgerufen am 3. April 2018.
  2. Fifa names 13 video assistant referees for 2018 World Cup. In: The Irish Times, vom 30. April 2018. Abgerufen am 7. Mai 2018.
  3. FC Bayern: Daniele Orsato pfeift Champion-League-Finale gegen PSG. 20. August 2020, abgerufen am 21. August 2020.
  4. Referee teams for UEFA EURO 2020 appointed. In: uefa.com. UEFA, 21. April 2021, abgerufen am 22. April 2021.