Dannie-Heineman-Preis für Astrophysik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Dannie-Heineman-Preis für Astrophysik wird jedes Jahr gemeinsam von der American Astronomical Society und dem American Institute of Physics für herausragende Arbeit in der Astrophysik vergeben. Er wird von einer nach dem Ingenieur und Geschäftsmann Dannie M. Heineman benannten Stiftung finanziert.

Bereits seit 1959 gibt es den Dannie-Heineman-Preis für mathematische Physik.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lars Bildsten Wins 2017 Dannie Heineman Prize for Astrophysics – American Institute of Physics. In: aip.org. Abgerufen am 9. Januar 2017 (englisch).