Danny Syvret

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Danny Syvret Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 13. Juni 1985
Geburtsort Millgrove, Ontario, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 92 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #5
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2005, 3. Runde, 81. Position
Edmonton Oilers
Spielerkarriere
2002–2005 London Knights
2005–2006 Hamilton Bulldogs
2006–2007 Grand Rapids Griffins
2007–2008 Springfield Falcons
Hershey Bears
2008–2009 Philadelphia Phantoms
2009–2010 Philadelphia Flyers
2010 Anaheim Ducks
2010–2011 Adirondack Phantoms
2011–2012 Peoria Rivermen
2012–2013 Adirondack Phantoms
2013–2014 Hartford Wolf Pack
2014–2015 Iowa Wild
2015 Wilkes-Barre/Scranton Penguins
2015–2016 Utica Comets
Kölner Haie
seit 2016 Nürnberg Ice Tigers

Danny Syvret (* 13. Juni 1985 in Millgrove, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Mai 2016 bei den Nürnberg Ice Tigers in der Deutschen Eishockey Liga unter Vertrag steht. Sein Bruder Corey ist ebenfalls professioneller Eishockeyspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Danny Syvret begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den London Knights, für die er von 2002 bis 2005 in der kanadischen Juniorenliga Ontario Hockey League aktiv war. Mit den Knights gewann er in der Saison 2004/05 zunächst den J. Ross Robertson Cup sowie anschließend den Memorial Cup, das Finale um die Meisterschaft der Canadian Hockey League. Der Verteidiger hatte großen Anteil am Erfolg seiner Mannschaft, so dass er in das All-Star-Team der OHL, der CHL und des Memorial-Cup-Finalturniers gewählt wurde. Zudem wurde er mit der Max Kaminsky Trophy und dem CHL Defenceman of the Year ausgezeichnet. Anschließend wurde der Linksschütze im NHL Entry Draft 2005 in der dritten Runde als insgesamt 81. Spieler von den Edmonton Oilers ausgewählt, für die er von 2005 bis 2007 allerdings nur 26 Spiele in der National Hockey League absolvierte und dabei eine Torvorlage beisteuerte. Hauptsächlich spielte Syvret für die Farmteams der Oilers aus der American Hockey League, die Grand Rapids Griffins, Springfield Falcons und Hershey Bears.

Am 6. Juni 2008 wurde Syvret im Tausch für Ryan Potulny an die Philadelphia Flyers abgegeben, für die er in der Saison 2008/09 zwei NHL-Spiele bestritt, während er die restliche Zeit bei deren AHL-Farmteam Philadelphia Phantoms verbrachte. In der Saison 2009/10 stand Syvret ausschließlich für die Flyers in der NHL auf dem Eis. Im Juli 2010 unterzeichnete der Kanadier einen auf ein Jahr befristeten Vertrag bei den Anaheim Ducks.[1]

Am 30. September 2010 wurde Syvret zusammen mit Brett Festerling auf die Waiverliste gesetzt.[2] Nachdem er von keinem NHL-Team ausgewählt worden war, wurde Syvret am 1. Oktober zu den Syracuse Crunch in die American Hockey League geschickt.[3] Am 21. November 2010 wurde der Defensivspieler gemeinsam mit Rob Bordson für Patrick Maroon und David Laliberté zu den Philadelphia Flyers geschickt[4], die ihn bei den Adirondack Phantoms in der American Hockey League einsetzten. Nach Ablauf seines Kontrakts im Sommer 2011 war Syvret zunächst vereinslos, bevor der Verteidiger im August 2011 einen Zweiwegvertrag für ein Jahr bei den St. Louis Blues erhielt. Zur Saison 2012/13 nahmen ihn die Philadelphia Flyers erneut unter Vertrag, er kam jedoch ausschließlich in der AHL bei den Adirondack Phantoms zum Einsatz. Anfang Juli 2013 wurde er im Austausch für Kris Newbury zu den New York Rangers transferiert.

Bei den Rangers kam Syvret allerdings ebenfalls nicht über Einsätze für das Farmteam Hartford Wolf Pack hinaus und erzielte dabei 47 Scorerpunkte in 76 Spielen. Nach der Saison schloss er sich im Rahmen eines Probevertrages (professional tryout contract) den Iowa Wild an, für die er bis März 2015 insgesamt 58 AHL-Spiele bestritt. Anschließend wechselte der Kanadier innerhalb der Liga zu den Wilkes-Barre/Scranton Penguins, für die er abermals auf Basis eines befristeten Probevertrages aktiv war. Nachdem Syvret zu Beginn der Saison 2015/16 zunächst ohne Verein war, verpflichteten ihn im Dezember 2015 die Utica Comets probeweise. Ab Januar 2016 stand er bei den Kölner Haien aus der Deutschen Eishockey Liga unter Vertrag, seit Mai 2016 bei den Nürnberg Ice Tigers.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 5 59 3 4 7 30
Playoffs 1 10 0 0 0 0

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ducks.nhl.com, Ducks Sign Defenseman Syvret to One-Year Deal
  2. tsn.ca, DUCKS PUT DEFENCEMEN FESTERLING AND SYVRET ON WAIVERS
  3. ducks.nhl.com, Festerling, Syvret Reassigned
  4. Philadelphia Flyers: Flyers acquire Syvret, Bordson from Ducks