Danny Ward (Fußballspieler, 1993)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Danny Ward
Danny Ward 2014 (cropped).jpg
Danny Ward 2014 im Liverpool-Trikot
Personalia
Name Daniel Ward
Geburtstag 22. Juni 1993
Geburtsort WrexhamWales
Größe 191 cm
Position Tor
Junioren
Jahre Station
2007–2011 FC Wrexham
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2011–2012 FC Wrexham 0 (0)
2011 → FC Tamworth (Leihe) 1 (0)
2012–2018 FC Liverpool 2 (0)
2015 → FC Morecambe (Leihe) 5 (0)
2015–2016 → FC Aberdeen (Leihe) 21 (0)
2016–2017 → Huddersfield Town (Leihe) 43 (0)
2018– Leicester City 0 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2009 Wales U-17 ? (0)
2010–2012 Wales U-19 3 (0)
2012–2015 Wales U-21 5 (0)
2016– Wales 6 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 2. September 2018

2 Stand: 20. März 2019

Daniel „Danny“ Ward (* 22. Juni 1993 in Wrexham) ist ein walisischer Fußballtorwart.

Sportlicher Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ward ging im Jahre 2007 mit 14 Jahren zum Viertligisten FC Wrexham, der 2008 in die fünfte Liga abstieg und dort in den folgenden Jahren mehrmals den Aufstieg in den Aufstiegs-Playoffs verspielte. Im März 2011 wurde Ward an den Ligakonkurrenten FC Tamworth ausgeliehen. Im Januar 2012 wechselte er zum FC Liverpool, der ihn im März 2015 an den Viertligisten FC Morecambe verlieh. Zur Saison 2015/16 wurde er an den schottischen Erstligisten FC Aberdeen verliehen, bei dem er zwischen August und Dezember 2015 zu 21 Ligaeinsätzen kam und Vizemeister wurde, womit sich die Schotten für die UEFA Europa League 2016/17 qualifizierten. Im Pokal scheiterte er mit Aberdeen in der vierten Runde und im Scottish League Cup 2015/16 im Achtelfinale. In der UEFA Europa League 2015/16 kam das Ausscheiden in der dritten Qualifikationsrunde gegen den kasachischen Vizemeister FK Qairat Almaty. Nach u. a. zehn Ligaspielen ohne Gegentor wurde Ward im Januar 2016 zurück nach Liverpool geholt, behielt dort aber seinen Status als dritter Torhüter. Im April und Mai 2016 bestritt er seine ersten beiden Erstliga-Spiele für Liverpool. Am 18. Mai 2016 saß er beim verlorenen Finale der UEFA Europa League auf der Bank.[1]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ward spielte für die walisische U-17- und U-19-Mannschaft, mit der er im Oktober 2011 ein Spiel in der ersten Qualifikationsrunde für die U-19-Fußball-Europameisterschaft 2011 bestritt. Als Gruppenzweiter qualifizierten sich die Waliser für die zweite Qualifikationsrunde, in der er nicht zum Einsatz kam; seine Mannschaft schied gegen Serbien aus. Im Tor stand Jonathan Bond, der seit der U-21 für England spielt. Im September 2011 kam Ward bei zwei der drei Niederlagen in der ersten Qualifikationsrunde für die U-19-Fußball-Europameisterschaft 2012 zum Einsatz. 2012 saß er bei zwei Spielen der U-21-Mannschaft in der Qualifikation für die U-21-EM 2013 auf der Bank. Die Waliser schieden als Gruppenvierte aus. In der Qualifikation für die U-21-Fußball-Europameisterschaft 2015 stand er in fünf von zehn Spielen im Tor und blieb dabei beim 1:0 im ersten Spiel gegen Moldawien ohne Gegentor. Die Waliser verloren mit ihm gegen San Marino mit 0:1. Für San Marino war dies der erste sportlich errungene Sieg überhaupt in einer EM-Qualifikation, zuvor gab es nur zwei Siege am grünen Tisch. Als Vierte schieden die Waliser erneut aus.

Am 16. November 2013 saß er beim Freundschaftsspiel gegen Finnland erstmals bei der A-Nationalmannschaft auf der Bank. Es folgten zehn weitere Länderspiele, bei denen er als Ersatztorhüter auf der Bank saß, darunter sieben Spiele der Qualifikation für die EM 2016. Die Waliser qualifizierten sich erstmals für eine EM-Endrunde. Nach der Qualifikation kam er beim 1:1 gegen die Nordiren am 24. März 2016 zu seinem ersten Einsatz, als er zur zweiten Halbzeit für Stammtorhüter Wayne Hennessey eingewechselt wurde.[2]

Am 9. Mai 2016 wurde er in den vorläufigen Kader für die EM 2016 berufen, mit dem am 23. Mai ein Trainingslager in Portugal begann,[3][4] und schließlich für den endgültigen Kader berücksichtigt. Beim letzten Testspiel vor der EM wurde er zur zweiten Halbzeit für Hennessey eingewechselt. Beim ersten EM-Spiel der Waliser, das sie mit 2:1 gewannen, stand er in der Startelf, da Hennessey wegen Rückenproblemen nicht spielen konnte.[5] Es blieb sein einziger Einsatz, da Hennessey im zweiten Gruppenspiel wieder ins Tor zurückkehrte. Im Halbfinale schied das Team aus.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Liverpool 1-3 Sevilla
  2. Wales vs. Nordirland 1 - 1
  3. faw.org: „COLEMAN ANNOUNCES SQUAD FOR PORTUGAL TRAINING CAMP“
  4. uefa.com: Coleman benennt vorläufigen Wales-Kader für die EURO
  5. faw.cymru: „Wales 2-1 Slovakia: Bale & Robson-Kanu Score the Goals“