Darby Motor Car Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Darby Motor Car Company
Rechtsform Company
Gründung 1909
Auflösung 1910
Sitz St. Louis, Missouri, USA
Branche Automobile

Darby Motor Car Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1909 in St. Louis in Missouri gegründet. C. T. Darby war der Konstrukteur und Namensgeber, während Harvey D. Dunham und Allen Whittemore die Geldgeber waren. Sie begannen mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Darby. Die ersten beiden Fahrzeuge wurden vom 15. bis zum 20. Februar 1909 auf der Coliseum exhibition in St. Louis präsentiert. 1910 endete die Produktion. Insgesamt entstanden nur wenige Fahrzeuge.[2] Eine Quelle gibt an, dass die Konkurrenz durch das Ford Modell T zu groß war.[1]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Sortiment stand nur das Model 20. Ein Zweizylinder-Zweitaktmotor mit 16 PS Leistung trieb über ein Friktionsgetriebe und Kette die Hinterachse an. Das Fahrgestell hatte 254 cm Radstand. Zur Wahl standen ein dreisitziger Roadster und ein viersitziger Surrey.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 415 (englisch).
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 383. (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 415 (englisch).
  2. a b George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 383. (englisch)