Daring Club Motema Pembe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
 ?
Voller Name Daring Club Motema Pembe
Ort Kinshasa
Gegründet 22. Februar 1936
Vereinsfarben grün-weiß
Stadion Stade des Martyrs
Plätze ca. 80.000
Liga Linafoot
2012 3. Platz

Daring Club Motema Pembe ist ein kongolesischer Fußballverein aus der Hauptstadt Kinshasa. Der mehrfache nationale Titelträger gewann 1994 den African Cup Winners’ Cup.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Klub gründete sich am 22. Februar 1936 unter dem Namen Daring Faucon, wurde aber 1949 in CS Imana umbenannt´. Nachdem die Demokratische Republik Kongo im Juni 1960 unabhängig geworden war, nahm der Klub im Anschluss an der nationalen Meisterschaft teil und wurde 1963 der erste dokumentierte Meister. In den folgenden Jahren gehörte der Klub zusammen mit dem AS Vita Club und Tout Puissant Mazembe zu einem die Meisterschaft dominierenden Trio. Entsprechend stellten diese drei Mannschaften auch das Rückgrat der zairischen Nationalmannschaft und dem Kader bei der WM 1974.

Nachdem die beiden Konkurrenten bereits in den ausgehenden 1960er und 1970er Jahren insbesondere durch den Gewinn des African Cup of Champions Clubs auch auf kontinentaler Ebene erfolgreich gewesen waren, gelang Imana Kinshasa 1994 gegen Kenya Breweries FC der Gewinn des African Cup Winners’ Cup. Das anschließende Spiel um den CAF Super Cup ging jedoch gegen den tunesischen Vertreter Espérance Sportive de Tunis verloren.