Darkhaus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Darkhaus
Darkhaus-Logo-Schriftzug.jpeg

Darkhaus live im Kulttempel Oberhausen am 16. November 2014
Darkhaus live im Kulttempel Oberhausen am 16. November 2014
Allgemeine Informationen
Herkunft Livingston, Schottland
Genre(s) Dark Rock
Gründung 2011
Website www.darkhausmusic.com
Aktuelle Besetzung
Ken Hanlon
Rupert Keplinger
Gary Meskil
Marshall Stephens
Paul Keller
Sänger Ken Hanlon auf dem 10. Nocturnal Culture Night Festival 2015.

Darkhaus (Eigenschreibweise DARKHAUS) ist eine international besetzte Dark-Rock-Band deren Mitglieder aus Schottland, USA, Österreich und Deutschland stammen. Als Heimatstadt gibt die Band Livingston in Schottland an.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegründet wurde Darkhaus im Jahre 2011 von Gary Meskil (Pro-Pain), und Rupert Keplinger (Eisbrecher), der u. a. für Peter Maffay (Tabaluga), Oomph!, Stephan Weidner und Laith al Deen tätig war. Meskil brachte von Pro-Pain den Gitarristen Marshall Stephens mit in die Band, Schlagzeuger Paul Keller und der in Florida lebende schottische Sänger Ken Hanlon komplettieren Darkhaus. Im März 2013 schloss die Band einen weltweit gültigen Vertrag mit SPV ab.[1]

Ende 2013 bis zur Mitte 2014 tourte Darkhaus als Support-Band von Unzucht, Subway To Sally und Eisbrecher. Zuvor wurde das Debütalbum My Only Shelter veröffentlicht, welches der Band während dieser Touren erste Erfolge bescherte. Am 10. August 2014 trat Darkhaus auf dem M’era Luna Festival auf.[2] Nach wenigen ersten Konzerten als Headliner im Jahr 2014, folgte 2015 die erste eigene Tour, benannt nach der am 27. März 2015 erschienenen EP Providence. In verschiedenen Print- und Online-Musikmagazinen wurde Darkhaus 2013 und 2014 als Top-Newcomer und Newcomer des Jahres geadelt.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013: My Only Shelter (Album; Oblivion)
  • 2015: Providence (EP; Oblivion)
  • 2016: When Sparks Ignite (CD; Oblivion) Veröffentlichung im September 2016

Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013: Ghost
  • 2014: Life Worth Living
  • 2015: Side Effect of Love
  • 2016: All of Nothing

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013: Newcomer des Jahres 2013 für das Album My Only Shelter im Magazin Das Rockt[3]
  • 2015: Newcomer des Jahres 2014 im Print-Magazin Sonic Seducer[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Darkhaus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Darkhaus unterzeichnen weltweiten Vertrag mit SPV. In: metalmieze.de. 21. März 2013, abgerufen am 6. Juni 2015.
  2. Rupert Keplinger: M’era Luna 2014. In: rupertkeplinger.com. 11. August 2014, abgerufen am 6. Juni 2015.
  3. Dani (Redakteur): DARKHAUS – MY ONLY SHELTER. In: Das Rockt. 22. November 2013, abgerufen am 28. März 2015.
  4. Sonic Seducer: Darkhaus: Videopremiere "Side Effect Of Love" / neue EP "Providence". In: SONIC SEDUCER 04/2015. 17. März 2015, abgerufen am 30. März 2015.