Das Boot (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
OriginaltitelDas Boot
ProduktionslandDeutschland, USA
OriginalspracheDeutsch, Englisch
Jahr2018
Produktions-
unternehmen
Bavaria Fiction,
Sky Deutschland,
Sonar Entertainment
Länge60 Minuten
Episoden8 in 1+ Staffeln (Liste)
RegieAndreas Prochaska
DrehbuchTony Saint,
Johannes W. Betz
ProduktionMoritz Polter,
Oliver Vogel,
Marcus Ammon,
Frank Jastfelder,
Jenna Santoiani
Erstveröffentlichung23. November 2018 (D/A/CH) auf Sky (VoD)
Besetzung

Das Boot ist eine achtteilige Fernsehserie, die nach den Drehbüchern von Tony Saint und Johannes W. Betz unter der Regie von Andreas Prochaska inszeniert wurde.[1] Als Vorlage dienten Lothar-Günther Buchheims Romane Das Boot und Die Festung sowie Wolfgang Petersens gleichnamiger Kinofilm von 1981. Produziert wurde sie von Bavaria Fernsehproduktion, Sky Deutschland und Sonar Entertainment. Die Serie wurde ab dem 23. November 2018 in Doppelfolgen auf Sky 1 ausgestrahlt und am selben Tag auf den Video-on-Demand-Plattformen von Sky Deutschland komplett veröffentlicht.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie setzt ein Jahr nach den Ereignissen in Wolfgang Petersens Film Das Boot im Herbst des Jahres 1942 ein und erzählt die Geschichte einer jungen U-Boot-Besatzung, die an Bord von U 612 auf eine Mission in feindliche Gewässer geschickt wird.[2] Auch das Aufkeimen von Widerstand in La Rochelle wird thematisiert.[1]

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Produktion hat ein Gesamtbudget von 25 Millionen Euro,[3] davon stammen eine Million Euro aus dem Förderprogramm für Europas audiovisuelle Branche sowie die Kultur- und Kreativwirtschaft von 2014 bis 2020, Creative Europe Media.[4]

Als Regisseur wurde am 23. Februar 2017 Andreas Prochaska bekanntgegeben.[1] Die Serie wurde in La Rochelle, Prag, Malta und München gedreht. Die Dreharbeiten begannen am 31. August 2017[5] und endeten im Februar 2018.[4][6]

Die Musik wurde von Matthias Weber komponiert, der bei seiner Arbeit die Filmmusik von Klaus Doldinger zu dem Film Das Boot integrierte.[7]

Als Veröffentlichungsdatum wurde der 23. November 2018[6] in Deutschland, Österreich, Italien, Großbritannien und Irland auf Sky vorgesehen[3] und in Portugal auf AMC[8]. Die Ausstrahlungsrechte wurden schon vor der Premiere in über einhundert Länder verkauft.[9] Alle acht Episoden wurden am 23. November 2018 auf den Streaming-Plattformen von Sky Deutschland veröffentlicht, während die Fernsehausstrahlung auf Sky 1 wöchentlich mit jeweils zwei Episoden erfolgte.[10]

Am 6. Dezember 2018 wurde bekannt, dass eine zweite Staffel der Serie bestellt wurde.[11]

Das ZDF gab im Februar 2019 bekannt, die Ausstrahlungsrechte für das öffentlich-rechtliche Fernsehen erworben zu haben. Das Boot soll im Winter 2019/2020 im Hauptprogramm sowie rund um die Uhr in der ZDFmediathek zu sehen sein. Die erste Staffel werde so im ZDF einem breiten Publikum kurz vor Ausstrahlung der zweiten Staffel beim Abo-Sender Sky präsentiert.[12]

In Spanien und Portugal hat AMC Networks International Southern Europe die exklusiven Übertragungsrechte. Die Serie wurde ab Februar 2019 auf AMC gesendet.

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Original­titel Erstaus­strahlung TV
(D/A/CH)
1 1 Neue Wege 23. Nov. 2018
2 2 Geheime Missionen 23. Nov. 2018
3 3 Verluste 30. Nov. 2018
4 4 Zweifel 30. Nov. 2018
5 5 Loyalität 7. Dez. 2018
6 6 Gegen die Zeit 7. Dez. 2018
7 7 Verdammt 14. Dez. 2018
8 8 Abrechnung 14. Dez. 2018

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Abschnitt besteht nur aus einer listenhaften Sammlung von Zitaten aus Filmkritiken. Stattdessen sollte eine zusammenfassende Darstellung der Rezeption des Films als Fließtext erfolgen, wozu auch markante Zitate gehören können, siehe dazu auch die Ausführungen in der Formatvorlage Film.

Das Boot ist starkes zeitgemäß produziertes Fernsehen, das sich einreiht in historisch wertvolle und komplexe deutsche Erzähltradition a la Unsere Mütter, unsere Väter, der Film-Ikone von einst würdig wird, bei den Klängen von Klaus Doldinger erneut Gänsehaut auslöst und uns einen unverbrauchten Cast präsentiert, bei dem mit Rick Okon ein bislang unter dem Radar getauchtes Talent zum Shooting Star wird.“

Thomas Lückerath: DWDL.de[13]

„Alles in allem bleibt festzuhalten, dass die Neuauflage beziehungsweise Fortsetzung von Das Boot zum Trotz aller Erwartungen keine Katastrophe ist. Erbitterte Verfechter der Vorlage werden zwar bemängeln, dass die neue Serie zumindest anfangs noch zu glatt und überdimensioniert erscheint – immerhin flossen satte 25 Millionen Euro in die Produktion –, aber spätestens gegen Mitte der Staffel dürften der Ton und die Atmosphäre deutlich rauer werden.“

Bjarne Bock: Serienjunkies.de[14]

„Die Frauen mögen sehr zentral sein, aber was die Serie mit ihnen macht, erfüllt dann doch wieder allzu viele Klischees: Eine Résistance-Kämpferin wird nach brutaler Folter fast nackt gezeigt, übersät von Wunden und blauen Flecken. Eine andere Frau wird brutal von Soldaten vergewaltigt. (…) Das Boot ist ein hochprofessionell hergestelltes, glänzendes Medienprodukt geworden, das aus einigen guten Gründen womöglich in der ganzen Welt gesehen werden wird. Aber wenn ihm das ein wenig mehr egal gewesen wäre, hätte es noch etwas sein können: originell und vielleicht sogar sehr relevant.“

Kathleen Hildebrand: Süddeutsche Zeitung[15]

„Es gibt keine Nazis bei ‚Das Boot‘, kein ‚Heil Hitler‘, keine überzeugten Parteigänger, nicht einmal als Gegenentwurf zu den natürlich wackeren, als Figuren oft nur angedeuteten U-Boot-Männern. Petersens Film war, im Guten wie im Nicht-so-Guten, urdeutsch, ein authentischer Blick auf schwere Zeiten, die Sky-Version setzt auf international gängige, glatte Serien-Dramaturgie: Ein bisschen Nacktheit, ein Hauch von Gewalt und Sex, man bleibt stets adrett, man spricht viel Englisch – Carla, der Rüstungsfinanzier Greenwood (Vincent Kartheiser), den ‚U 612‘ zu einem Austausch auf hoher See fährt, sogar der Gestapo-Mann Forster, weil der kein Französisch kann. Klar wird, dass es bei diesem ‚Boot‘ letztlich nicht um deutsche Geschichte geht oder darum, was Buchheims Erzählung einem hiesigen Publikum 2018 mitgeben kann, sondern nur um die kommerzielle Verwertung einer prominenten Marke. ‚Krieg‘, sagt Greenwood einmal, ‚ist doch nur eine Abzocke.‘ Genau so fühlt sich Skys ‚Das Boot‘ auch an.“

Thomas Klein: Berliner Zeitung[16]

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutscher Fernsehpreis 2019

Romyverleihung 2019

  • Auszeichnung mit dem Preis der Jury[17]

Bayerischer Fernsehpreis 2019

  • Sonderpreis der Jury für Regisseur Andreas Prochaska, Oliver Vogel von Bavaria Film und Marcus Ammon von Sky

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Andreas Prochaska inszeniert internationale Eventserie „Das Boot“. In: mediabiz.de. Blickpunkt:Film, 23. Februar 2017, archiviert vom Original am 23. Februar 2017; abgerufen am 24. Februar 2017.
  2. Tobias Tißen: „Das Boot“: Ein „Game Of Thrones“-Star und drei weitere neue Darsteller an Bord der Kultfilm-Fortsetzung. In: Filmstarts. 26. September 2017, abgerufen am 30. September 2017.
  3. a b Eventserie „Das Boot“ von Sky Deutschland, Bavaria Fernsehproduktion und Sonar Entertainment ab August im Dreh. Sky, abgerufen am 9. September 2017.
  4. a b Das Boot (2017–2018 | Folgen 1 – 8). Crew United, abgerufen am 9. September 2017.
  5. „Das Boot“ sticht Ende August in See. In: mediabiz.de. Blickpunkt:Film, 28. Juni 2017, archiviert vom Original am 29. Juni 2017; abgerufen am 9. September 2017.
  6. a b „Das Boot“-Serie soll Ende 2018 starten, Handelsblatt vom 20. Februar 2018; Zugriff am 3. März 2018
  7. Sky’s ‘Das Boot’ Sequel Series to Feature Theme by Klaus Doldinger & Score by Matthias Weber. In: filmmusicreporter.com, 3. Juli 2018.
  8. AMC Portugal - Das Boot: O Submarino. In: AMC Portugal. Abgerufen am 31. Januar 2019 (europäisches Portugiesisch).
  9. Kai-Hinrich Renner: Serien-Remake von „Das Boot“ kommt in Cannes gut an. wr.de, 19. Oktober 2018, abgerufen am 20. Oktober 2018.
  10. Sky Original Production: Diesen Freitag sticht „Das Boot“ exklusiv auf Sky in See. In: info.sky.de. 21. November 2018, abgerufen am 22. November 2018.
  11. Das Boot: Sky und Bavaria bestellen 2. Staffel der Eventserie. In: Serienjunkies.de. 6. Dezember 2018, abgerufen am 14. Dezember 2018.
  12. ZDF erwirbt Ausstrahlungsrechte der Sky-Serie "Das Boot". In: ZDF Presseportal. 3. Februar 2019, abgerufen am 29. Mai 2019.
  13. Meisterwerk aufgetaucht: Das Boot trotzt Erwartungsdruck. 23. November 2018. Abgerufen am 25. November 2018.
  14. Das Boot: Kritik zum Start der neuen Sky-Serie. 24. November 2018. Abgerufen am 25. November 2018.
  15. Eine Serie wie ein gut geölter Torpedo. 23. November 2018. Abgerufen am 25. November 2018.
  16. Die kommerzielle Verwertung einer prominenten Marke. 21. November 2018. Abgerufen am 28. Dezember 2018.
  17. ROMY 2019: Sky-Serie "Das Boot" erhält Preis der Jury. Artikel vom 5. April 2019, abgerufen am 5. April 2019.