Das Geheimnis der Wale

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel Das Geheimnis der Wale
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 2010
Länge 2 x 90 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Philipp Kadelbach
Drehbuch Richard Reitinger,
Natalie Scharf;
Story: Matthias Popp[1]
Produktion Nico Hofmann,
Sascha Schwingel,
Moritz von Koss
Musik Karim Sebastian Elias
Kamera David Slama
Schnitt Nils Landmark
Besetzung

Das Geheimnis der Wale ist ein zweiteiliger deutscher Fernsehfilm von Regisseur Philipp Kadelbach aus dem Jahr 2010. Er wurde am 3. und 4. Januar 2010 im ZDF ausgestrahlt.

Handlung[Bearbeiten]

Anna Waldmann fliegt mit ihrer 14-jährigen Tochter Charlotte zu ihrem Vater nach Neuseeland. Der Vater, Professor Johannes Waldmann, arbeitet als angesehener Walforscher an einem Gutachten, das von einer örtlichen Behörde in Auftrag gegeben wurde. Von der Aussage des Gutachtens hängt die Entscheidung ab, ob ein großer Gaskonzern vor der neuseeländischen Küste nach Gas suchen darf. Als Annas Vater durch einen Bootsunfall ums Leben kommt, wird sie skeptisch und stellt gemeinsam mit Chris, der sich gegen den Konzern stellt, Nachforschungen an. Die beiden decken einen Umweltskandal auf.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Film wurde von Oktober 2008 bis Februar 2009 außer in Deutschland überwiegend in Neuseeland und Südafrika gedreht. Der erste Teil erreichte bei der Erstausstrahlung in Deutschland 6,83 Mio. Zuschauer (18,3 % Marktanteil),[2] 6,41 Mio. Zuschauer und damit 18,0 % Marktanteil hatte der zweite Teil.[3]

Literatur[Bearbeiten]

Kritik[Bearbeiten]

„Können Filme schöner sein? Ja, sie können. Wenn ihre Handlung nicht auf zwei Teile gestreckt wird, nur damit ein langatmiger Zweiteiler daraus wird. […] Das Geheimnis der Wale" ist ein Film für die Ferres, damit sie eben in allen Szenen seltsam dreinblickt, aber vor allem eins ist: im Bild. Das kann schon mal auf Kosten der Handlung gehen.“

Franziska Bluhm, RP online[4]

„Engagiertes (Fernseh-)Drama um die Diskrepanz von Umweltschutz und Wirtschaftsinteressen, aufwändig inszeniert als unterhaltsamer Öko-Thriller mit Atmosphäre, wobei eine überzeugend durchdachte Geschichte fehlt, um dem Film Seele einzuhauchen.“

Lexikon des internationalen Films[5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ZDF: Das Geheimnis der Wale – Cast und Crew (PDF, 155 KB), abgerufen am 5. Februar 2010
  2. DWDl.de - "Tatort" setzt sich gegen Wal-Zweiteiler des ZDF durch
  3. DWDl.de - Ferres musste sich auch am Montag geschlagen geben
  4. Franziska Bluhm: Die Leiden der Frau Ferres, RP online.de vom 5. Januar 2010, abgerufen am 27. August 2011
  5. Das Geheimnis der Wale im Lexikon des internationalen Films