Das Glück dieser Erde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
OriginaltitelDas Glück dieser Erde
ProduktionslandÖsterreich
OriginalspracheDeutsch
Jahr2011
Länge45 Minuten
Episoden13 in 1 Staffel
GenreFamilienserie
ProduktionHeinrich Ambrosch
Franka Bauer
Friedrich Gruner
Jana Brandt
Katharina Schenk
MusikBob Gutdeutsch
Paul Gallister
Otto M. Schwarz
Kambiz Giahi
KameraDavid Sanderson
Markus Selikovsky
Erstausstrahlung21. Juni 2011 (Deutschland) auf Das Erste
Besetzung

Das Glück dieser Erde ist eine österreichische Fernsehserie, die 2011 im Sender Das Erste ausgestrahlt wurde. Hauptperson ist Katharina Lenz, die die Leitung eines Gestüts übernimmt und dabei auf einige Widerstände stößt. Bei allen Problemen steht ihr der Tierarzt Michael Haas zur Seite.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dr. Katharina Lenz ist Unternehmensberaterin in Dresden und steht kurz davor, ihren Geschäftspartner Frank zu heiraten. Zuvor plant sie das Lipizzaner-Gestüt Piber zu sanieren.

Aufgrund eines Autounfalls, bei dem Katharinas Vater tödlich verunglückt, steht Katharina vor einer schweren Entscheidung. Der Hof ihres Vaters will bewirtschaftet werden und ihr Bruder ist im Gestüt fest eingebunden, weshalb sie ihre Verlobung löst und in die Steiermark zieht. Baron von Gradenberg bittet Katharina, sich um die Gestütsleitung von Piber zu bewerben. Damit gerät sie dem Obergestütsmeister Josef Wagner in die Quere, der fest damit gerechnet hatte, als Leiter eingesetzt zu werden. Entsprechend torpediert er Katharinas Entscheidungen wo er nur kann, in der Absicht, Katharinas mangelnde Kompetenz in der Pferdezucht zu beweisen.

Als echter Freund erweist sich der Tierarzt Michael Haas, der Gefallen an der jungen Frau findet. Damit ziehen sich die beiden jedoch den Unmut seiner Exfreundin Petra Steiner zu. Als Leiterin der Bank kündigt sie kurzerhand die Kredite des Gestüts.

Mit ihren Beziehungen kann Katharina jedoch das Problem lösen: Sie will das Gestüt touristisch beleben und damit langfristig neue Geldeinnahmen erschließen.[1]

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie spielt im österreichischen Bundesgestüt Piber in Köflach, wo auch die Dreharbeiten stattfanden. Trotz guter Einschaltquoten von 4,7 Millionen Zuschauern und 13,6 bis 18,8 Prozent Marktanteil[2], beschlossen der Österreichische Rundfunk und die ARD die Produktion einzustellen, da ihrer Meinung nach die Versorgung mit Serien wie Der Dicke, Mord mit Aussicht, Familie Dr. Kleist, Weissensee und Tierärztin Dr. Mertens der ARD für den Dienstagabend ausreichend war.[3]

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rollenname Schauspieler Bemerkungen Folge
Katharina Lenz Eva Herzig Gestütsleiterin 1–13
Michael Haas Thomas Unger Tierarzt 1–13
Karl Lenz Christoph von Friedl Bruder von Katharina Lenz, Pferdepfleger auf dem Gestüt 1–13
Josef Wagner Juergen Maurer Obergestütsmeister 1–13
Paul Brunner Cornelius Obonya Bürgermeister 1–13
Maria Schachner Jennifer Newrkla Pferdepflegerin auf dem Gestüt 1–13
Peter von Gradenberg Franz Buchrieser Baron 1–3+5–13
Birgit Gross Julia Cencig Köchin 1–13
Martin Gross Mathias Kahler-Polagnoli Wagenmeister 2–11+13
Pauli Gross Maximilian Harnisch Sohn von Birgit und Martin Gross 2–4 6–8+9–10, 13
Anna Huber Gabriele Schuchter Sekretärin 3–13
Dr. Schuster Irma Wagner 4, 10–13
Petra Steiner Marie Munz Ex-Frau von Michael Haas 3–10, 12–13
Lena Steiner Kristina Yntema Tochter von Michael Haas und Petra Steiner 3–12
Herr Pauser Bernd Jeschek Aufsichtsratsmitglied 1–3, 8, 11, 12
Ines Brunner Irina Wanka 7, 11–13
Dr. Frank Riemer Florian Fitz Verlobter und Kollege von Katharina 1, 2, 4, 8,
Dr. Fischer Alexander Jagsch 12, 13

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staffel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(Staffel)
Episodentitel Erstausstrahlung
Deutschland
1 1 Die Entscheidung 21. Juni 2011
2 2 Die Heimkehr 28. Juni 2011
3 3 Gestüt in Gefahr 5. Juli 2011
4 4 In letzter Sekunde 12. Juli 2011
5 5 Ein schlimmer Verdacht 19. Juli 2011
6 6 Der Sturm 26. Juli 2011
7 7 Prüfungen 2. August 2011
8 8 Durchkreuzte Pläne 9. August 2011
9 9 Die Bedrohung 16. August 2011
10 10 Lena 23. August 2011
11 11 Vertrauenssache 30. August 2011
12 12 Lernprozesse 6. September 2011
13 13 Veränderungen 13. September 2011[4]

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Daniela Zinser von Spiegel.de urteilt: „Die Serie ist so etwas wie ‚Das Erbe der Guldenburgs‘ für Menschen mit Reitbeteiligung. Denn man muss Lipizzaner schon sehr mögen, um die Geschichten rund um das Gestüt für spannend zu halten.“ […] „Natürlich dürfen Familienserien Traditionen huldigen und auch kitschig sein. Aber doch bitte nicht so humorlos und einfältig. Die Schauspieler, von denen viele lange am Wiener Burgtheater spielten, haben mutigere, komplexere Figuren verdient. Gerade Eva Herzig als Katharina Lenz darf nur patent und redlich sein, aber viel Energie ist kein Wert an sich. Herzig ist unterfordert und eben auch niemand, der ein schlechtes Drehbuch wie das von Martin Ambrosch und Agnes Pluch durch pure Präsenz und Charme wettmachen kann.“[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Das Glück dieser Erde bei wunschliste.de, abgerufen am 13. Mai 2015.
  2. Quotencheck: «Das Glück dieser Erde» bei quotenmeter.de, abgerufen am 13. Mai 2015.
  3. ARD beendet Pferdeserie "Das Glück dieser Erde" bei digitalfernsehen.de, abgerufen am 13. Mai 2015.
  4. Das Glück dieser Erde, Fernsehserien.de, Abgerufen am 3. April 2015.
  5. Neue ARD-Serie "Das Glück dieser Erde": Schimmliges vom Lipizzaner-Gestüt bei spiegel.de, abgerufen am 13. Mai 2015.