Das Krokodil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das Krokodil. Illustrationen von Rachel Szalit-Marcus (1921)

Das Krokodil – Ein ungewöhnliches Ereignis (russisch: Крокодил, Krokodil) ist eine satirische Erzählung von Fjodor Dostojewski. Er persifliert darin das ökonomische Prinzip und den Kapitalismus, in dem der Mensch neben dem Profit nichts mehr gilt. Seitenhiebe verteilte Dostojewski auf die weltfremde russische Administration und auf die starren Gesellschaftsstrukturen. Veröffentlicht wurde die Erzählung in der Zeitschrift Epocha, die Dostojewski gemeinsam mit seinem Bruder Michail herausgab; die erste Folge erschien im Februar 1865. Da Dostojewski bankrott war und Epocha schon im Juni eingestellt wurde, blieb die Erzählung unvollendet.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein deutscher Schausteller präsentiert dem Moskauer Publikum seine Sensation: das Riesenkrokodil Karlchen. Der Beamte Iwan Matwejewitsch, seine Frau Jelena Iwanowna und ihr Hausfreund Semjon Semjonowitsch sind neugierig, das kuriose Tier zu sehen, und begeben sich an Ort und Stelle. Als Jelena Iwanowna die „Attraktion“ schließlich sieht, ist sie enttäuscht und findet das Tier abscheulich. Außerdem glaubt sie gar nicht, dass es lebt; um sie vom Gegenteil zu überzeugen, neckt der Deutsche es mit einem Stock. Iwan Matwejewitsch wird übermütig und neckt das Krokodil ebenfalls, woraufhin er kurzerhand verschluckt wird. Jelena Iwanowna verlangt, dass das Tier aufgeschlitzt werde, doch der Deutsche und dessen herbeigerufene Gattin drohen sie zu verklagen, falls Karlchen Schaden nimmt. Da dringt aus dem Leib der Kreatur Iwan Matwejewitschs Stimme hervor – er hat überlebt. Da er selbst Mittelständler und stolz darauf ist, ergreift er sogleich Partei für die Sache des Deutschen: das wirtschaftliche Prinzip habe Vorrang. Seine Aufgabe als Beamter könne er, da es künftig offenbar so sein müsse, auch im Magen eines Krokodils ausüben.

Adaptionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anton Marti hat Regie in einem jugoslawischen Fernsehfilm Krokodil geführt, der 1960 erstmals ausgestrahlt wurde.[1] Jury Everhartz hat nach dem Stoff eine Oper komponiert, die 2004 uraufgeführt wurde.[2]

Ausgaben (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Audio-Buch

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Krokodil (1960). Abgerufen am 4. Dezember 2013.
  2. Das Krokodil, Sirene Operntheater, Vienna. Abgerufen am 4. Dezember 2013.