Das Land der Gehörlosen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
OriginaltitelStrana glukhikh
ProduktionslandRussland, Frankreich
OriginalspracheRussisch, Gebärdensprache
Erscheinungsjahr1998
Länge105 Minuten
Stab
RegieValeriy Todorovskiy
DrehbuchYuriy Korotkov,
Valeriy Todorovskiy
ProduktionSergey Chliyants,
Sergey Livnev
MusikAleksey Aygi
KameraYuriy Shaygardanov
SchnittNatalya Kucherenko,
Irina Tretyakova
Besetzung

Das Land der Gehörlosen (rus. страна глухих) ist ein russisch-französischer Kriminalfilm des Regisseurs Valeriy Todorovskiy aus dem Jahr 1998 nach dem Roman Haben und gehören von Renata Litvinova.

Der in der Gegenwart spielende Film thematisiert sowohl die ungewöhnliche Beziehung zwischen zwei Frauen, eine von ihnen eine gehörlose Nachtclubtänzerin und die andere auf der Flucht vor der Mafia, als auch den Traum von einem imaginärem Paradies.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Vollständige Handlung
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Rita gerät in eine schwierige Situation: ihr Freund kann seine Schulden nicht bezahlen und lässt sie den Geldleihern als Pfand zurück. Ihr gelingt es zu fliehen, die gehörlose Nightclub-Tänzerin Jaja rettet sie und versteckt sie bei sich. Jaja hält nur ihr Traum am Leben: Geld zusammen zu sparen und in das imaginäre, zauberhafte „Land der Gehörlosen“ auszuwandern, wo ausschließlich Gehörlose leben und wo das Gute und die Gerechtigkeit regieren. Beide stehen plötzlich zwischen zwei mafiaähnlichen Banden, die Tauben und die Normalen.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film wurde für mehrere Auszeichnungen nominiert, so 1998 für den Goldenen Bären in Berlin, 1999 für den Crystal Star in Brüssel und den Nika für beste Regie, bester Film und beste Musik. Gewonnen hat der Film

  • 1999 Nika an Korzun für die beste Schauspielerin
  • 1999 Nika an Maksim Suchanow für die beste Nebenrolle
  • 1999 Nika für besten Sound
  • 1998 Golden Aries für den besten Film der Gilde der russischen Filmkritik[1]
  • 1998 beim Seattle International Film Festival den New Director's Showcase Award

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.imdb.com/Sections/Awards/Russian_Guild_of_Film_Critics/1998