Das Wetter in geschlossenen Räumen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
OriginaltitelDas Wetter in geschlossenen Räumen
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 2015
Länge 100 Minuten
Altersfreigabe FSK 12[1]
Stab
Regie Isabelle Stever
Drehbuch Isabelle Stever
Produktion Ingmar Trost
Musik Yoyo Röhm
Kamera Phillip Kaminiak
Schnitt Oliver Neumann
Besetzung

Das Wetter in geschlossenen Räumen ist ein deutscher Film von Isabelle Stever aus dem Jahr 2015.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dorothea arbeitet als Fundraiser für die UNHCR an einem nicht näher bestimmten Ort im Nahen Osten. Ihr aktuelles Projekt hat zum Ziel, in Flüchtlingscamps nach begabten Mädchen Ausschau zu halten, denen ein Studium in England ermöglicht werden soll. Dorotheas Problem besteht darin, dass auf Grund der aktuellen Bedrohungslage die Lager in der näheren Umgebung praktisch menschenleer sind, so dass sich zunächst niemand finden lässt, den sie mit ihren Fördermitteln unterstützen könnte.

Dorothea sieht sich als Wohltätigkeitsprofi, der ein Projekt nicht einfach aufgibt, bloß weil sich gerade niemand findet, dem man helfen könnte. Kurzerhand unterläuft sie die Vergabekriterien ihres eigenen Projekts und reicht ein Stipendium an ein Mädchen aus, das die Schule noch gar nicht abgeschlossen hat.

Während das Mädchen in ein Flugzeug nach London gesetzt wird, vertreibt Dorothea sich die Zeit damit, in ständig wechselnden extravaganten Garderoben die vermögenden Hotelgäste und Honoratioren in Spendierlaune für ihr Projekt zu versetzen. Schließlich kreuzt Alec ihren Weg, ein wesentlich jüngerer Bohémien und Bonvivant, der gleich erkennt, dass Dorothea zwischen ihren Empfängen von innerer Leere umfangen ist, die sie mit enormem Alkoholkonsum zu verdrängen sucht. Er bietet sich ihr als Zeitvertreib an, und sie dankt es ihm durch den Einsatz ihrer Kreditkarte. Bald nimmt ihr Verhältnis exzessive Züge an, Probleme häufen sich, und das Projekt droht zu scheitern.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film gelangte nach seiner Verwertung im Kinoverleih im Rahmen des Festivals des deutschen Films 2016 in Ludwigshafen anlässlich der Verleihung des Preises für Schauspielkunst an die Hauptdarstellerin Maria Furtwängler zu drei Sonderaufführungen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für Das Wetter in geschlossenen Räumen. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft, Oktober 2015 (PDF; Prüf­nummer: 155 477 K).