Dasding

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Funkturm-Piktogramm der Infobox
Dasding
Senderlogo
Live. Laut. Lässig.
Hörfunksender (öffentlich-rechtlich)
Programmtyp Jugendradio, CHR
Empfang analog terrestrisch, Kabel, Satellit, DAB+, Webradio
Empfangsgebiet Baden-WürttembergBaden-Württemberg Baden-Württemberg
Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz
Sendestart 17. Mai 1997
Sendeanstalt Südwestrundfunk
Intendant Kai Gniffke
Programmchef Alina Schröder
Reichweite 520.000 Hörer (Radio I/2019)
Liste von Hörfunksendern
Website

Dasding (Eigenschreibweise: DASDING) ist das Jugendradioprogramm des Südwestrundfunks, das am 17. Mai 1997[1] erstmals ausgestrahlt wurde. Dasding ist ein multimediales Programm und ein Vollzeit-Radiosender ohne Werbung. Das Radioangebot wird durch ein Online-Angebot ergänzt; von 2002 bis 2016 geschah dies durch die wöchentliche Fernsehsendung Dasding.tv, zunächst im SWR-Fernsehen, später auf EinsPlus.

Dasding unterstützt Medienprojekte von Schulklassen und Schulen, z. B. Schülerzeitungen und Schülerradios, mit Workshops und professioneller Technik.

Der Sender wurde im Rahmen eines DAB-Pilotprojekts als Kooperation der damals noch eigenständigen Rundfunkanstalten Südwestfunk und Süddeutscher Rundfunk gestartet.

Organisatorisch ist Dasding zusammen mit SWR3 in der „Pop-Unit“ beim SWR in Baden-Baden untergebracht.

Programm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dasding-Logo (bis 2011)
Dasding-Logo (bis 2007)

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dasding wurde vom Südwestfunk vor allem aus drei Überlegungen heraus gegründet:

  1. Es sollte der musikalischen Jugendkultur, die vom Haupt-Popprogramm SWF3 nicht mehr umfassend dargestellt wurde, eine neue Heimat gegeben werden.
  2. Nachwachsende Radiomoderatoren sollten zum Sammeln praktischer Erfahrung eine professionelle Bühne bekommen.
  3. Dasding sollte als Zusatzangebot, das überwiegend über DAB verbreitet wird, diese neue Technik bewerben und ihr zum Durchbruch verhelfen.

Tatsächlich spielte Dasding vor allem in der Anfangszeit viel alternative Musik. Ab 2002 änderte sich die Musikfarbe aber deutlich; Charts wurden verstärkt in die Rotation aufgenommen, Alternatives immer weiter zurückgedrängt. Heute ist Dasding ein Radiosender mit einer typischen engen Jugendradio-Rotation, das Alternative im Programm ist weitgehend in die Spezialsendungen gedrängt, die allerdings, wie man an den Programmschemata sieht, in dieser Zeit ausgebaut wurden.

Trotz des umfangreichen Angebotes konnte DAB nicht zu einem Durchbruch verholfen werden, Dasding wird seit 2000 auch auf UKW ausgestrahlt.[2] Ende 2002 fuhr der Südwestrundfunk die Bandbreiten seiner DAB-Programme deutlich herunter. Seit dem 14. Dezember 2011 sendet der SWR im neuen DAB+-Standard mit verbesserter Qualität (davor DAB).

Seit dem 1. Februar 2017 ist Alina Schröder Programmchefin. Ihr Vorgänger Wolfgang Gushurst wurde Leiter der neuen Hauptabteilung für Kultur, Wissen, SWR2 beim Südwestrundfunk.[3]

Sendungen aus dem Tagesprogramm[4][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Montag bis Freitag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sendung Sendezeit Moderatoren
Die junge Nacht der ARD[5] Montags bis Freitag von 0 bis 5 Uhr wechselnde Moderatoren (Übernahme von 1LIVE vom WDR)
Musik Nonstop 5 bis 6 Uhr unmoderiert
Die DASDING Morningshow WG[6] 6 bis 10 Uhr
  • Nette, Vanessa und Ilyas oder Kimon
  • Markus, Vanessa und Ilyas oder Kimon (im zweiwöchigen Wechsel)
DASDING mit Marie 10 bis 14 Uhr
  • Marie
DASDING –

Kais Nachmittag/

Marcis Nachmittag[7]

14 bis 18 Uhr
  • Kai
  • Marci
DASDING – Dein Abend, Dein Update[8] 18 bis 20 Uhr (Freitags von 18 bis 19 Uhr)
  • Sascha
  • Vicky
  • Julia
Spezialsendungen (siehe unten) 20 bis 22 Uhr (montags bis 0 Uhr) wechselnd
diverse dienstags und mittwochs von 22 bis 0 Uhr wechselnd

Samstag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sendung Sendezeit Moderator
Die junge Nacht der ARD[9] 1 bis 6 Uhr Übernahme von 1LIVE vom WDR
DASDING 6 bis 10 Uhr, 10 bis 15 Uhr; 15 bis 20 Uhr wechselnd
Music Nonstop 20 bis 21 Uhr unmoderiert
Partybash 21 bis 23 Uhr unmoderiert (DJ DoubleA)
Moestwanted 23 bis 0 Uhr Moestwanted

Sonntag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sendung Sendezeit Moderation
Housesession 0 bis 2 Uhr unmoderiert (Tunebrothers)
Plattenleger 2 bis 4 Uhr unmoderiert (Stephan Hinz)
Chillout[10] 4 bis 9 Uhr unmoderiert
Musik Nonstop 9 bis 10 Uhr unmoderiert
DASDING 10 bis 15 Uhr; 15 bis 20 Uhr wechselnde
Alle Farben 20 bis 21 Uhr (nur am ersten Sonntag im Monat) unmoderiert (Alle Farben)
clubDING[11] 21 bis 23 Uhr Florian (UNSERDING)
Musik Nonstop 23 bis 24 Uhr unmoderiert

Spezialsendungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sendung Sendezeit Beschreibung Moderator
Sprechstunde[12] montags von 22 bis 0 Uhr Hip-Hop, Black und R’n’B
  • DJ Sandy
DASDING Play[13] montags bis donnerstags von 20 bis 22 Uhr Neue Musik & Künstler, Konzertmitschnitte
  • Sophie
  • Nette
  • Lukas
  • Kirsten
Weekend WarmUp[14] freitags von 19 bis 20 Uhr Mix aus EDM, Trap, House, Drum & Bass und Urban
  • Double A
  • B-Phisto
  • Febo
  • DJ Moestwanted
Bass & Bullshit[15] freitags von 20 bis 21 Uhr HipHop, Trap, Future Bass und House mit Bass
  • DJ LXQ und Slona
Housesession sonntags von 0 bis 2 Uhr House-Mixshow
  • Tunebrothers
Plattenleger sonntags von 2 bis 4 Uhr Sendung für elektronische Musik
  • Stephan Hinz
Chillout[16] sonntags von 4 bis 9 Uhr ausschließlich Balladen und ruhige Musik unmoderiert
clubDING[17] sonntags von 21 bis 23 Uhr Elektro-Spezialsendung, wird vom Partnersender UnserDing übernommen

Ehemalige Sendungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Lateline – das inoffizielle Nachtprogramm der ARD-Jugendwellen, Telefontalksendung mit Ingmar Stadelmann und Claudia Kamieth. Bis 26. Juni 2019 gesendet
  • Anlasser – Tech-House und Elektro mit Acid Maria
  • Dance-Charts – die deutschen Dance-Charts
  • Dancehall MadnessReggae, Ragga und Dancehall
  • Musikimbizz – jeden ersten Dienstag im Monat gingen Studenten der Popakademie 'on air' und schauten hinter die Kulissen der Musikindustrie
  • DJ Seb-Rock in the mix – tanzbare Musik im Mix Freitag Nacht (DJ: Sebastian Frohnmeier)
  • Heimspiel – ausschließlich mit Musik aus Deutschland
  • Hörzeit – Hörspielstrecke
  • Netzparade – Vorstellung neuer Musik aller Musikrichtungen, sämtliche Titel gibt es kostenlos im Netz (Mi. 20–22 Uhr)
  • Heimatmelodie – ausschließlich Musik aus Deutschland (jeweils am ersten Sonntag im Monat von 13 bis 16 Uhr)
  • Rückenwind – Reise- und Auslandsmagazin (jeweils am zweiten Sonntag im Monat von 13 bis 16 Uhr)
  • Schriftsteller – Büchermagazin (jeweils am dritten Sonntag im Monat von 13 bis 16 Uhr)
  • Mixtape – jeden Montag eine Stunde Musik, ausgesucht von einem Hörer oder Star (montags von 22 bis 23 Uhr)
  • Sanft und Sorgfältig mit Olli Schulz und Jan Böhmermann – Übernahme von radioeins, wurde bis Ende 2015 sonntags von 19 bis 21 Uhr ausgestrahlt
  • Lautstark mit Christiane – wurde bis August 2016 dienstags von 21 bis 23 Uhr ausgestrahlt
  • Musik-Spezial – wurde bis August 2016 sonntags von 21 bis 22 Uhr ausgestrahlt

Dasding bietet auch die Möglichkeit, einen Teil der Sendungen nochmals anzuhören (als Stream auf der Website oder in der DASDING-App verfügbar, dort kann das Programm bis zu fünf Stunden zurückgespult werden).

Empfangsmöglichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dasding wurde 1997 als „Jugend-Multimediaprojekt“ ohne vorgesehene UKW-Frequenzen geplant. Die Verbreitung sollte nur über Satellit, Digital Radio und Internet-Livestream erfolgen. 1999 wollte der SWR das Programm auf UKW-Restfrequenzen aus dem eigenen Bestand aufschalten. Allerdings verbot der SWR-Staatsvertrag von 1998 u. a. nach damaliger Auffassung der baden-württembergischen Landesregierung die Verbreitung weiterer Programme via UKW. Erst im Jahr 2000 setzte sich der Südwestrundfunk in seiner Auffassung durch und konnte im April 2000, einen Tag nach dem Start der privaten Landeswelle bigFM in Baden-Württemberg, Dasding auf wenige Stadtfrequenzen aufschalten, die zuvor zum Großteil lediglich ein abendliches Fremdsprachenprogramm der ARD übertrugen. Später konnten noch weitere Frequenzen für das Programm koordiniert und aufgeschaltet werden, eine flächendeckende Empfangbarkeit wird aber über UKW in absehbarer Zeit nicht erreichbar sein.

Das Programm wurde 2012 in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg in alle Kabelnetze eingespeist und darüber hinaus via DAB+, DVB-S und DVB-C verbreitet.

Frequenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

UKW-Frequenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bundesland Sender Frequenz Leistung
Baden-Württemberg Albstadt  87,8 MHz 0500 W
Baden-Württemberg Bad Mergentheim 100,5 MHz 0040 W
Baden-Württemberg Baden-Baden  91,7 MHz 0500 W
Baden-Württemberg Buchen 100,6 MHz 0100 W
Baden-Württemberg Freiburg  91,1 MHz 500 W
Baden-Württemberg Heilbronn  93,1 MHz 100 W
Baden-Württemberg Mannheim  91,5 MHz 4 000 W
Baden-Württemberg Mötzingen  90,5 MHz 1 000 W
Baden-Württemberg Pforzheim  97,4 MHz 1 000 W
Baden-Württemberg Ravensburg 107,2 MHz 0100 W
Baden-Württemberg Reutlingen  97,7 MHz 2000 W
Baden-Württemberg Stuttgart  90,8 MHz 5 000 W
Baden-Württemberg Tübingen  97,3 MHz 2 000 W
Baden-Württemberg Ulm  98,9 MHz 1 000 W
Hessen Wiesbaden (Mainz-Kastel) 105,2 MHz 1 000 W
Rheinland-Pfalz Bad Kreuznach  90,9 MHz 0050 W
Rheinland-Pfalz Bad Marienberg  91,3 MHz 0200 W
Rheinland-Pfalz Bendorf bei Koblenz  95,7 MHz 02 000 W
Rheinland-Pfalz Kaiserslautern  92,5 MHz 0250 W
Rheinland-Pfalz Koblenz  99,4 MHz 0200 W
Rheinland-Pfalz Neustadt an der Weinstraße 102,2 MHz 0025 000 W
Rheinland-Pfalz Nierstein 98,4 MHz 0250 W
Rheinland-Pfalz Trier  91,7 MHz 0300 W

[18] [19]

Sonstige Frequenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dasding wird im Digitalradio DAB+ innerhalb des Digitalradio Südwest Programmpakets verbreitet. Dieses Paket ist in Rheinland-Pfalz auf Block 11A (Dieser Multiplex dient ebenfalls für die digitale Verbreitung der landesweiten, privaten Rundfunkprogramme), in Baden-Württemberg in den Blöcken 8A, 8D und 9D zu empfangen. Die Bitrate beträgt 112 kBit/s in Baden-Württemberg und 96 kBit/s in Rheinland-Pfalz, jeweils DAB+.

Über Satellit Astra 19,2° Ost ist Dasding auf 12265,50 MHz, horizontale Polarisation, 27500 kSymbole/s, FEC 3/4, Modulation QPSK, Service-ID 28471, MP2-Audio-PID 1061 zu empfangen. Die Datenrate beträgt 320 kBit/s. Für Dolby-Digital-Ton ist der PID 1062 zwar reserviert, wird aber bisher nicht genutzt. Die Einführung von Surround-Ton ist vorerst nur für den Internet-Livestream vorgesehen.[20]

Über Astra-Digitalradio ADR war Dasding auf 11185,50 MHz, vertikale Polarisation, Hilfsträger 6,12 MHz hinter SWR Fernsehen BW zu empfangen. Mit Abschaltung aller analogen ARD-Programme über Satellit am 30. April 2012 wurde auch ADR eingestellt, da Astra-Digitalradio nur in Verbindung mit einem Analogtransponder funktionierte.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

YouTube-Formate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit dem Frühjahr 2018 ist der YouTube-Kanal von DASDING vor allem auf Musikinhalte ausgerichtet. Hauptinhalt sind die beiden Interview-Formate Scratched und Song-Tindern. Zudem gibt es auch Interview-Mitschnitte aus der DASDING Sprechstunde.

Daneben produziert DASDING noch weitere serielle Formate wie zum Beispiel das Straßenquiz, bei dem Eltern und Großeltern Fragen zu Künstlerinnen und Künstlern gestellt werden, Kirchenchor reagiert auf, bei dem ein Kirchenchor aktuelle Musik bewertet oder der Interview Check, bei dem frühere und aktuelle Aussagen von Musikerinnen und Musikern miteinander verglichen werden.

Außerdem finden sich auf dem DASDING YouTube-Kanal eigenproduzierte Aftermovies von Festivals wie dem Southside Festival, Rock am Ring oder auch der Nature One sowie Livemitschnitte von Konzerten.

Scratched[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Scratched ist ein Interview-Format. Als Markenzeichen dient dabei eine gelbe Box. Moderiert wird es von DASDING-Moderatorin Walerija Petrowa. Die Gäste kratzen (scratchen) dabei auf einer zunächst komplett schwarzen Platte Worte frei, die sie besonders häufig in ihren Songtexten benutzen. Zudem sind häufig auch einzelne Fotos oder YouTube-Kommentare unter der schwarzen Farbe verborgen. Aus diesen Worten und Fotos ergeben sich dann die Interview-Fragen.

Gäste waren unter anderem Billie Eilish, Twenty One Pilots, AnnenMayKantereit, Trettmann, Macklemore, Lena, Why Don’t We u. v. a.

Song-Tindern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim Song-Tindern bewerten die Interview-Gäste zunächst Musik von Künstlerinnen und Künstlern. Das Prinzip ist ähnlich, wie bei der Dating-App Tinder. DASDING-Moderator Johannes Striet spielt den Gästen verschiedene Musik-Ausschnitte vor. Wenn ihnen der Song gefällt, wischen sie ihn auf ein grünes Herz. Wenn er ihnen nicht gefällt, wischen sie ihn auf ein rotes X. Dabei erläutern die Gesprächspartner ihre Entscheidung. Häufig haben die Songs oder die Interpreten etwas mit dem jeweiligen Gast zu tun. Im weiteren Verlauf folgen weitere Anschlussfragen.

Gäste waren unter anderem Alligatoah, Kontra K, Bilderbuch, Juju, Marteria, Casper, Charlie XCX, Why Don’t We, Nura, Dardan, Biffy Clyro, Miami Yacine u. v. a.

Brust Raus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Brust Raus reden Frauen ohne unterbrochen zu werden – Momente, die zeigen was in ihnen steckt. DASDING-Moderatorin Walerija Petrowa sammelt Brust Raus Momente und lässt die Woche in den Rubriken Women of the Week, Aufreger der Woche, Probs der Woche und Feierbare Releases Revue passieren.

Es kommt jeden Freitag eine neue Folge Brust Raus auf dem YouTube-Kanal von DASDING online.

DasDing.tv[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

DasDing.tv war seit 2002 die Fernsehsendung von Dasding im SWR Fernsehen. Moderiert wurde die Sendung ab 2004 zunächst von Domenica Berger und Pierre Krause. Letzterer wurde 2005 von Rainer Jilg abgelöst, der von September 2008 bis Juli 2010 alleine moderierte. Seine Nachfolgerin war Sandra Jozipovic, die bereits des Öfteren für die Sendung Interviews führte. Inhalte der Sendung waren wochenaktuelle Themen, Interviews mit nationalen und internationalen Musikern, Gamechecks (Videospielrubik), Kino, jugend-thematische Beiträge und Comedy, wie z. B. die Telenovela-Persiflage „Das Wunder von Busenbach“. Fast alle Beiträge waren nach der Sendung auf der Homepage von Dasding verfügbar. Dasding.tv wurde ab Mitte 2012 nur noch auf EinsPlus und Einsfestival ausgestrahlt und von Sandra Jozipovic allein moderiert[22]

Nach 595 Ausgaben wurde die Sendung 2016 nach 18 Jahren eingestellt.[23]

Serien bei Dasding.tv[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • „Der Schundler-Clan“ (bisher 5 Folgen) 2010
  • „Die Twilight versaga“ (4 Folgen) 2009
  • „Rückkehr nach Busenbach“ (10 Folgen) 2008
  • „Die Dasding Weihnachtsgeschichte“ (4 Folgen) 2007
  • „Tatort Ponyhof“ (7 Folgen) 2007
  • „Das Wunder von Busenbach“ (12 Folgen) 2006
  • „Verrückt nach Liebe“ (10 Folgen) 2005/2006
  • „Alarm für Blindschleiche 12“ (5 Folgen) 2005
  • „Versiebt im Betrieb“ (6 Folgen) 2005
  • „Auf der Hirsch-Pirsch mit dem Forst-Horst und seinem Jägermeister“
(4 Folgen, ein Pilotfilm sowie die Folge 2 in verschiedenen Dialekten) 2005
  • „Die Arschkaltklinik“ (7 Folgen) 2005
  • „Die Assis“
  • „Brief“ (2 Teile)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ABC der ARD: DASDING, abgerufen am 4. Juli 2014
  2. Pressemitteilung Ein Jahr DASDING auf UKW
  3. Alina Schröder neue Programmchefin von DASDING, swr.de vom 16. Januar 2017, abgerufen am 29. Januar 2017.
  4. DASDING (dasding@dasding.de): Programm. Abgerufen am 27. Januar 2021.
  5. DASDING (dasding@dasding.de): Die junge Nacht der ARD. Abgerufen am 27. Januar 2021.
  6. DASDING (dasding@dasding.de): Die DASDING Morningshow-WG zieht ein. Abgerufen am 27. Januar 2021.
  7. DASDING (dasding@dasding.de): DEIN NACHMITTAG MIT VIVI. Abgerufen am 27. Januar 2021.
  8. DASDING (dasding@dasding.de): Dein Abend, Dein Update. Abgerufen am 27. Januar 2021.
  9. DASDING (dasding@dasding.de): Die junge Nacht der ARD. Abgerufen am 27. Januar 2021.
  10. DASDING (dasding@dasding.de): Chillout - nur entspannte Musik. Abgerufen am 27. Januar 2021.
  11. DASDING (dasding@dasding.de): Clubding - 100% elektronische Musik. Abgerufen am 27. Januar 2021.
  12. DASDING (dasding@dasding.de): Sprechstunde - nur Hip-Hop, sonst nichts. Abgerufen am 27. Januar 2021.
  13. DASDING (dasding@dasding.de): DASDING Play - Entdecke den Sound von morgen! Abgerufen am 27. Januar 2021.
  14. DASDING (dasding@dasding.de): DASDING Weekend WarmUp. Abgerufen am 27. Januar 2021.
  15. DASDING (dasding@dasding.de): Bass & Bullshit - 2 Chaoten, 2 Mikros und 2 DJ-Sets. Abgerufen am 27. Januar 2021.
  16. DASDING (dasding@dasding.de): Chillout - nur entspannte Musik. Abgerufen am 27. Januar 2021.
  17. DASDING (dasding@dasding.de): Clubding - 100% elektronische Musik. Abgerufen am 27. Januar 2021.
  18. swr.de: UKW Senderlisten Baden-Württemberg. Abgerufen am 22. Oktober 2019.
  19. swr.de: UKW Senderlisten Rheinland-Pfalz. Abgerufen am 22. Oktober 2019.
  20. Dasding-Foren / Dasding / Dasding in Surround? Abgerufen am 22. März 2010.
  21. NDR: Beste Innovation: DASDING mit "Sido - Die Wiese vor dem Reichstag". Abgerufen am 17. Mai 2018.
  22. Dasding.tv. (Nicht mehr online verfügbar.) Südwestrundfunk, archiviert vom Original am 28. Dezember 2012; abgerufen am 4. März 2013.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.dasding.de
  23. Die letzte Sendung: DASDING.tv mit Sandra. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 27. Mai 2016; abgerufen am 28. Mai 2016.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.dasding.de