Dat Adam

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dat Adam
Dat Adam bei einem Auftritt auf dem Webvideopreis 2015
Dat Adam bei einem Auftritt auf dem Webvideopreis 2015
Allgemeine Informationen
Herkunft Deutschland
Genre(s) Cloud Rap, Hip-Hop, Trap
Gründung 2014
Website datadam.com
Aktuelle Besetzung
Rap
Daniel Tjarks
Rap
Adrian Bora
Produktion
Marius Ley

Dat Adam (stilisiert als DAT ADAM, auch bekannt als DFA oder Hydra-Clique) ist eine dreiköpfige deutsche Hip-Hop-/Cloud-Rap-Formation. Sie besteht aus den YouTube-Künstlern Ardy (Ardian Bora), Taddl (Thaddeus Tjarks) und dem Musikproduzenten Marley (Marius Ley).

Bandgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2014–2015: Anfänge und Chrome[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thaddeus Tjarks und Marius Ley hatten bereits im Sommer 2014 an einer EP namens Motus zusammengearbeitet, welche in die deutschen Albencharts einsteigen konnte und zwei erfolgreiche Singles hervorbrachte.

Die beiden gründeten 2014 zusammen mit Ardian Bora (Ardy) Dat Adam. Die Hydra ist ein Symbol der Band, unter anderem haben sich die Mitglieder die japanische Katakana-Schreibweise von Hydra (ハイドラ) auf ihren Fingern tätowieren lassen.

Am 24. April 2015 wurde die EP Chrome als Download veröffentlicht, die hauptsächlich von Marius Ley produziert wurde. Dieser Veröffentlichung ging die Singleauskopplung „Forrest“ voraus, welche bereits eine Woche früher veröffentlicht worden war. Die Single konnte Platz fünf in den österreichischen Singlecharts erreichen. Die EP Chrome stieg in die Top 5 aller deutschsprachigen Albencharts ein und konnte in Österreich sogar den ersten Platz erreichen. In Österreich konnten weiterhin alle sechs Titel der EP durch Einzeltrackdownloads und Streaming in die Singlecharts einsteigen, in Deutschland gelang dies vier Titeln.

Auch eine auf 2.000 Stück limitierte CD wurde am 28. April auf ihrem Shop verkauft, welche neben der EP auch die Instrumentals und Acapellas der einzelnen Lieder enthält. Neben der CD wurden auf dem Shop auch T-Shirts und Hoodies der Band angeboten, jedoch sind diese schon längere Zeit ausverkauft.

Bei den Videodays 2015 in Berlin, sowie beim Webvideopreis 2015 trat Dat Adam als Headliner live auf.[1]

Im August 2015 wurde die Single HennessyxMTNDew auf Spotify veröffentlicht, später auch als kostenpflichtiger Download.

Im Juli 2015 trat die Gruppe beim HipHop Open in Stuttgart als Vorband von Cro auf, den sie später auch auf Tour begleiteten.

2016-heute: Hydra 3D und How to Flex & Troll a Scene[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Juni 2016 traten sie beim Peace x Peace Festival in Berlin auf, wo sie zwei neue Lieder aufführten: Lennon 2 und Gidorah/Lego Bricks, bereits vor dem Festival wurde die Single Blau & Pink veröffentlicht.[2]

Im Oktober 2016 gab Tjarks auf Twitter bekannt, dass ihr Debütalbum Hydra 3D noch im selben Monat erscheinen wird, parallel wurde ein neuer Shop der Band online gestellt. Das Album erschien am 28. Oktober 2016 zusammen mit der Single Hydra 3D. Regie beim Video der Single führte Shawn Bu, der Regisseur von Darth Maul: Apprentice.[3] Das Album wurde über ihr eigenes Independent Label Hydra Music (das bei grooveAttack unter Vertrag steht) veröffentlicht.

Im November 2016 begann ihre erste Tour Space Camp. Die Tour startete in München und endete in Dresden mit der siebten Aufführung. Dat Adam tourte zusammen mit Young Kira, Young Mokuba und Navy, auch bekannt als die Westghosts, die auch an ihrem Album HYDRA 3D beteiligt waren. Die Westghost traten auch als Vorband auf.

Einige Monate später, im März und April 2017 erfolgte die zweite Tour Space Camp 2017.[4]

Am 24. März 2017 veröffentlichten sie ihre zweite EP How to Flex & Troll a Scene.[5]

Am 3. Juni 2017 trat die Band auf dem Festival Rock am Ring auf.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[6] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
2016 Hydra 3D 5
(5 Wo.)
5
(3 Wo.)
11
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. Oktober 2016

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[6] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
2015 Chrome 5
(4 Wo.)
1
(8 Wo.)
3
(9 Wo.)
Erstveröffentlichung: 24. April 2015
2017 How to Flex & Troll a Scene 29
(1 Wo.)
9
(2 Wo.)
19
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 24. März 2017

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[6] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
2015 Forrest
Chrome
22
(2 Wo.)
5
(3 Wo.)
31
(1 Wo.)
Charteinstieg: 26. April 2015
700 Main St
Chrome
38
(4 Wo.)
18
(3 Wo.)
53
(1 Wo.)
Charteinstieg: 3. Mai 2015
UFO
Chrome
91
(1 Wo.)
44
(1 Wo.)
Charteinstieg: 5. Mai 2015
(feat. Nok from the Future)
DFA
Chrome
92
(1 Wo.)
47
(1 Wo.)
Charteinstieg: 5. Mai 2015
Session
Chrome
70
(1 Wo.)
Charteinstieg: 8. Mai 2015
Missets
Chrome
74
(1 Wo.)
Charteinstieg: 8. Mai 2015
2016 Blau & Pink 94
(1 Wo.)
39
(1 Wo.)
Charteinstieg: 10. Juni 2016
Hydra 3D
Hydra 3D
87
(1 Wo.)
58
(1 Wo.)
Charteinstieg: 4. November 2016

weitere Veröffentlichungen

  • 2015: HennessyxMTNDew
  • 2017: Adlibs (mit Young Mokuba)

Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Regisseur Länge
2015 Forrest [7] T7pro 1:12
700 Main St [8] Shawn Bu, Vi-Dan Tran 1:21
UFO (mit Nok from the Future)[9] T7pro 1:49
2016 Hydra 3D [10] Shawn Bu 4:53
Lennon 2 [11] Luna Darko 4:18
2017 FLY [12] Octavian Petreanu 1:53
Sanageyama [13] Fabian Epe 3:22
xD [14] Luna Darko, Hydra Clique 4:00


Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Austria-Charts: Dat Adam vor Blur, mediabiz.de, abgerufen am 8. Mai 2015.
  2. Zuschauerfragenvideo u. a. mit den Mitgliedern von Dat Adam, youtube.com, abgerufen am 4. Juni 2016.
  3. Video zur Single, Regisseur genannt in der Videobeschreibung, youtube.com, abgerufen am 29. Oktober 2016.
  4. DAT ADAM SPACE CAMP 2017 | Tickets. Abgerufen am 7. Juli 2017 (deutsch).
  5. https://open.spotify.com/album/5Spc5ia5da0OlIme7NHSFR
  6. a b c Chartquellen: DE1 DE2 AT CH
  7. Dat Adam - Forrest: Video. Abgerufen am 27. Juli 2017.
  8. Dat Adam - 700 Main St: Video. Abgerufen am 27. Juli 2017.
  9. Dat Adam & Nok from the Future - UFO: Video. Abgerufen am 27. Juli 2017.
  10. Dat Adam - Hydra 3D: Video. Abgerufen am 27. Juli 2017.
  11. Dat Adam - Lennon 2: Video. Abgerufen am 27. Juli 2017.
  12. Dat Adam - FLY: Video. Abgerufen am 27. Juli 2017.
  13. Dat Adam - Sanageyama: Video. Abgerufen am 27. Juli 2017.
  14. Dat Adam - xD: Video. Abgerufen am 27. Juli 2017.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]