Datenbanken irdischer Impaktstrukturen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Datenbanken irdischer Impaktstrukturen verzeichnen Spuren des Auftreffens (Impakt) von Himmelskörpern (z. B. Meteoroide, Asteroiden oder Kometen) auf der Erde. Weltweit existieren mehrere Datenbanken, die sich in Umfang, Aufbau und Suchfunktion unterscheiden.

Earth Impact Database - Planetary and Space Science Centre (PASSC), Kanada[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Earth Impact Database ist eine von der University of New Brunswick (Kanada) geführte Datenbank, besteht in der heutigen Form seit 2001 und enthält über 190 bestätigte Impaktstrukturen.[1]

Expert Database on Earth Impact Structures (EDEIS) - Tsunami Laboratory, Russland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die vom Institute of Computational Mathematics and Mathematical Geophysics, Tsunami Laboratory, Nowosibirsk, Russland, geführte Datenbank hat einen Umfang von über 1140 Strukturen in 5 Kategorien:

  • proven
  • probable
  • possible
  • doubtful
  • false entry.[2]

Impact Struktures of the World - Datenbank von Jarmo Molianen, Finnland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die von Jarmo Molanen, Finnland, geführte Datenbank listet über 375 Impaktstrukturen in mehreren Kategorien:

  • Fully Proved
  • Candidates
  • Suggested
  • Discredeted.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. //www.passc.net/AboutUs [1]
  2. //tsun.sscc.ru/nh/edeis.html [2]
  3. //www.somerikko.net/impacts/database.php [3]