Daucus guttatus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Daucus guttatus
Systematik
Asteriden
Euasteriden II
Ordnung: Doldenblütlerartige (Apiales)
Familie: Doldenblütler (Apiaceae)
Gattung: Möhren (Daucus)
Art: Daucus guttatus
Wissenschaftlicher Name
Daucus guttatus
Sm.

Daucus guttatus ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Möhren (Daucus).

Merkmale[Bearbeiten]

Daucus guttatus ist ein einjähriger Schaft-Therophyt, der Wuchshöhen von 20 bis 60 Zentimeter erreicht. Die Hüllblätter überragen die Doldenstrahlen geringfügig. Die Blüten in der Mitte der Dolden und Döldchen sind manchmal unfruchtbar und schwärzlich. Die Nebenrippenstacheln der Teilfrüchte verbreitern sich am Grund, sie fließen jedoch nicht deutlich zusammen. Sie sind doppelt so lang wie die Teilfrüchte breit.

Die Blütezeit reicht von Mai bis Juni.

Vorkommen[Bearbeiten]

Daucus guttatus kommt im östlichen Mittelmeerraum vor. Auf Kreta wächst sie in Phrygana, Olivenhainen, Kiefernwäldern, Schluchten, Sandküsten, Ruderalstellen und Brachland in Höhenlagen von 0 bis 1400 Meter.

Belege[Bearbeiten]

  •  Ralf Jahn, Peter Schönfelder: Exkursionsflora für Kreta. Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 1995, ISBN 3-8001-3478-0, S. 220.