David Antón Guijarro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von David Anton Guijarro)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
GM David Antón Guijarro.jpg
Verband SpanienSpanien Spanien
Geboren 23. Juni 1995
Murcia, Spanien
Titel Internationaler Meister (2012)
Großmeister (2013)
Aktuelle Elo‑Zahl 2679 (Januar 2021)
Beste Elo‑Zahl 2703 (März 2020)
Karteikarte bei der FIDE (englisch)

David Antón Guijarro (* 23. Juni 1995 in Murcia, Spanien) ist ein spanischer Schachspieler.

Schachkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den U-16 Jugendeuropameisterschaften im Schach, 2012 in Prag, belegte David Antón Guijarro den dritten Platz. Bei der U18-Weltmeisterschaft in Al-Ain,Vereinigte Arabische Emirate 2013, wurde er Zweiter.

Die spanische Meisterschaft hat er insgesamt achtmal in verschiedenen Altersklassen und Formaten gewonnen.

David Antón Guijarro erlangte 2012 den internationalen Meistertitel, 2013 wurde er Großmeister.

Seine Elo-Zahl überschritt 2014 die 2600er-Marke und er hat seitdem stetige Fortschritte gemacht.[1] Er gewann Silber bei der Europameisterschaft 2014 und ist dem Gewinn des Gibraltar-Masters mehr als einmal sehr nahe gekommen. Im Jahr 2017 schlug er beispielsweise Boris Gelfand und Wesselin Topalow und erreichte damit die beste Leistungsbewertung des Turniers vor Hikaru Nakamura, Maxime Vachier-Lagrave, Fabiano Caruana und vielen anderen Spitzenspielern, verlor aber in den Playoffs gegen Hikaru Nakamura.

Schließlich durchbrach er die 2700er-Elo-Grenze zum Jahreswechsel 2019/20.

Im Grand Swiss auf der Isle of Man belegte er 2019 den 5. Platz vor Magnus Carlsen, wobei er dort unter anderem einen Sieg gegen Alexander Grischtschuk feiern konnte.

Im Januar 2020 gewann er das Tata-Steel-Challenger-Turnier, damit ist er für das Tata-Steel-Masters 2021 qualifiziert.[2]

Guijarro vertrat sein Land bisher bei drei Schacholympiaden. Seit 2014 gehört er zum Stamm der spanischen Olympiade-Mannschaft. Zuletzt spielte er am 1. Brett und holte 2018 7,5 Punkte aus 11 Partien.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: David Antón Guijarro – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. FIDE-Ratings, abgerufen am 24. November 2020. (englisch)
  2. David Antón Guijarro auf Chess24.com, abgerufen am 24. November 2020. (englisch)