David Baldacci

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
David Baldacci (2015)
David Baldacci (2008)

David Gregory Baldacci (* 5. August 1960 in Richmond, Virginia) ist ein US-amerikanischer Autor. Er verfasste mehrere Buchreihen im Krimi- und Thriller-Genre, außerdem Kinderbücher sowie Werke aus dem Bereich Familiendrama.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Baldacci wuchs in Richmond/Virginia als Sohn eines Mechanikers und einer Sekretärin auf. Er studierte an der Virginia Commonwealth University Politikwissenschaften und an der University of Virginia Jura.

Neben seinem Studium arbeitete er als Staubsaugervertreter, Dampfkesselreiniger, Wachmann und Konstrukteur. Nach dem Studium arbeitete er neun Jahre lang als Strafverteidiger und Wirtschaftsjurist in Washington D. C. und schrieb nebenher Kurzgeschichten und Drehbücher, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Seine Bücher sind in 37 Sprachen übersetzt und werden in über 80 Ländern verkauft. Er erreichte bisher eine Gesamtauflage von weltweit über 40 Millionen Exemplaren.

Sein erstes Werk Der Präsident wurde 1997 mit Clint Eastwood und Gene Hackman unter dem ursprünglichen Buchtitel Absolute Power verfilmt. Auf den Büchern rund um die beiden Protagonisten Sean King und Michelle Maxwell basiert eine US-amerikanische TV-Serie, die 2013 auf dem Kabel- und Satellitensender TNT unter dem Titel King & Maxwell ausgestrahlt wurde.

Baldacci schreibt auch Drehbücher für das Fernsehen und engagiert sich unter anderem für die National Multiple Sclerosis Society, die Barbara Bush Literacy Foundation, die Virginia Foundation for the Humanities und die Virginia Commonwealth University.

Baldacci lebt mit seiner Familie in Alexandria, Virginia.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Camel Club[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sean King und Michelle Maxwell[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Shaw und Katie James[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Will Robie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

John Puller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amos Decker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1: Memory Man (2016; Originaltitel: Memory Man, 2015) ISBN 978-3-453-27060-2
  • 2: Last Mile (2017; Originaltitel: The Last Mile, 2016) ISBN 978-3-453-27061-9
  • 3: Exekution (2020; Originaltitel: The Fix, 2017) ISBN 978-3453271609
  • 4: Downfall (2021; Originaltitel: The Fallen, 2018) ISBN 978-3453272347
  • 5: Flashback (2023; Originaltitel: Redemption 2019) ISBN 978-3453274235
  • 6: Walk The Wire (2020, noch nicht auf Deutsch erschienen) (Crossover mit der Will-Robie-Serie)
  • 7: Long Shadows (2022, noch nicht auf Deutsch erschienen)

Atlee Pine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vega Jane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(bisher noch nicht auf Deutsch erschienen)

  • 1: The Finisher (2014)
  • 2: The Keeper (2015)
  • 3: The Width of the World (2017)
  • 4: The Stars Below (2019)

Aloysius Archer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(bisher noch nicht auf Deutsch erschienen)

  • 1: One Good Deed (2019)
  • 2: A Gambling Man (2021)
  • 3: Dream Town (2022)

Sonstige Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Präsident (1996; Originaltitel: Absolute Power, 1996)
  • Das Labyrinth (1999; Originaltitel: Total Control, 1997)
  • Die Versuchung (1998; Originaltitel: The Winner, 1998)
  • Die Wahrheit (1999; Originaltitel: The Simple Truth, 1998)
  • Die Verschwörung (2000; Originaltitel: Saving Faith, 1999)
  • Das Versprechen (2002; Originaltitel: Wish You Well, 2000)
  • Der Abgrund (2003; Originaltitel: Last Man Standing, 2001)
  • Das Geschenk (2003; Originaltitel: The Christmas Train, 2002)
  • Auf Bewährung (2012; Originaltitel: True Blue, 2009)
  • Das Glück eines Sommers (2012; Originaltitel: One Summer, 2011)
  • Todeszeiten (2013, Kurzgeschichte; Originaltitel: No Time Left, 2010)
  • Der Komplize (2014, Kurzgeschichte; Originaltitel: Bullseye, 2014)
  • Herausgeber: FaceOff. Doppeltes Spiel. (Originaltitel: FaceOff, 2014) Wilhelm Goldmann Verlag, München 2014, ISBN 978-3-442-48189-7
  • The Final Play (Kurzgeschichte) (2021, noch nicht in Deutschland erschienen)
  • Finstere Lügen (2023, Originaltitel: The 6:20 Man, 2022) ISBN 978-3785728512

Freddy and the French Fries[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(bisher noch nicht auf Deutsch erschienen)

  • Freddy and the French Fries: Fries Alive! (2005)
  • Freddy and the French Fries: The Mystery of Silas Finklebean (2006)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: David Baldacci – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien