David Bennett (Transplantationspatient)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

David Bennett (* 1964; † 8. März 2022 in Baltimore, Maryland) war ein US-Amerikaner, dem 2022 57-jährig als erstem Menschen in einer Xenotransplantation das genetisch modifizierte Herz eines Schweins eingepflanzt wurde.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 1964 geborene[1] Bennett stammte aus dem US-amerikanischen Bundesstaat Maryland und war Handwerker. 1988 wurde er wegen Körperverletzung und dem verdeckten Tragen einer Waffe zu zehn Jahren Haft verurteilt, von denen er sechs verbüßte. Bennett hatte in einer Bar einen Mann mit mehreren Messerstichen niedergestochen. Das Opfer blieb zeitlebens von der Hüfte abwärts gelähmt, hatte mit zahlreichen medizinischen Schwierigkeiten einschließlich eines Schlaganfalls zu kämpfen und starb 2007.[2] In einer Zivilklage wurde Bennett zu einer Schadensersatzzahlung von 3,4 Millionen Dollar verurteilt.[3] Die Straftat wurde nach der Herztransplantation Bennetts auch unter medizinethischen Gesichtspunkten medial diskutiert.[3]

Erkrankung, Transplantation und Tod[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bennett litt an einer fortgeschrittenen Herzinsuffizienz, begleitet von Herzrhythmusstörungen.[4] Aufgrund unzureichender Therapietreue – er hatte sich unter anderem nicht ausreichend um seine Blutdruckkontrolle bemüht – sahen ihn die behandelnden Ärzte als ungeeignet für eine Allotransplantation an. Es wurde bezweifelt, ob man angesichts sehr knapper menschlicher Organe ein solches einem Menschen geben dürfe, dessen Compliance im Anschluss nicht gesichert sei. Daher wurde mit Bennetts Zustimmung bei der Food and Drug Administration eine Ausnahmegenehmigung zur Durchführung der Transplantation eines Schweineherzens beantragt.[5][6]

Der Eingriff erfolgte am 7. Januar 2022 und wurde durch den US-amerikanischen Herzchirurgen Bartley P. Griffith am University of Maryland Medical Center in Baltimore durchgeführt.[7][8][9]

Die Klinik berichtete am 10. Januar mit einem Video aus dem Operationssaal und einem Bild des isolierten Schweineherzens. Der Patient hatte dabei den typischen Zeitraum einer raschen Abstoßungsreaktion überstanden, war bei Bewusstsein und reflektierte seine Situation. Er wisse, dass es „ein Schuss ins Dunkel“ sei, doch es sei seine letzte Chance. Er freue sich, bald aufzustehen, zitierte ihn die Klinik.[10] Am 18. Januar war Bennett von der Herz-Lungen-Maschine abgenommen und konnte mit seiner Umgebung kommunizieren.[11]

Einen Monat nach dem Eingriff wurde berichtet, dass der Patient weiterhin bettlägerig sei. Mit Physiotherapie wurde versucht, ihn zu mobilisieren.[12] Eine Abstoßungsreaktion auf das fremdartige Organ sei bis dahin ausgeblieben.[13]

Zwei Monate nach der Transplantation starb Bennett am 8. März 2022,[14] nachdem sich zuvor sein Gesundheitszustand über einige Tage verschlechtert hatte.[1][15]

Etwa zwei Monate nach Bennetts Tod gaben Mediziner bekannt, es wäre bei ihm ein Schweinevirus nachgewiesen worden. Weiterhin hieß es, es sei möglich, dass das Virus todesursächlich gewesen sei. Auch könne es sich still verhalten haben und keine Auswirkungen auf den Patienten gehabt haben. Ebenfalls komme eine Kombination mit anderen, zur Todesursache beitragenden, Faktoren in Betracht.[16][17]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Deborah Kotz: In Memoriam: David Bennett, Sr. 1964–2022. University of Maryland School of Medicine, 9. März 2022, abgerufen am 11. März 2022 (englisch).
  2. Roni Caryn Rabin: Patient in Groundbreaking Heart Transplant Dies. In: The New York Times. 9. März 2022, abgerufen am 11. März 2022 (englisch).
  3. a b Lizzie Johnson und William Wan: The ethics of a second chance: Pig heart transplant recipient stabbed a man seven times years ago. In: The Washington Post. 31. Januar 2022, abgerufen am 10. März 2022.
  4. Frances Stead Sellers: Patient who received a genetically modified pig’s heart has died, hospital says. In: The Washington Post. 9. März 2022, abgerufen am 10. März 2022 (englisch).
  5. Here’s how scientists pulled off the first pig-to-human heart transplant. In: science.org. 12. Januar 2022, abgerufen am 12. Januar 2022.
  6. First pig-to-human heart transplant: what can scientists learn? In: nature.com. 14. Januar 2022, abgerufen am 14. Januar 2022.
  7. Herztransplantation vom Schwein zum Menschen. In: zdf.de. 11. Januar 2022, abgerufen am 11. Januar 2022.
  8. US-Mediziner setzen Patienten erstmals erfolgreich Schweineherz ein. In: welt.de. 11. Januar 2022, abgerufen am 11. Januar 2022.
  9. Talha Burki: Pig-heart transplantation surgeons look to the next steps. In: The Lancet vom 22. Januar 2022.
  10. Schweineherz: Transplantation gibt neue Hoffnung. In: orf.at. 11. Januar 2022, abgerufen am 12. Januar 2022.
  11. Pig-heart transplantation surgeons look to the next steps. In: thelancet.com. 22. Januar 2022, abgerufen am 22. Januar 2022.
  12. Transplantationspatient mit Schweineherz nach einem Monat wohlauf auf der Seite der FAZ vom 6. Februar 2022, abgerufen am 6. Februar 2022
  13. Patient mit transplantiertem Schweineherz geht es gut. In: orf.at. 28. Januar 2022, abgerufen am 29. Januar 2022.
  14. Transplantationspatient mit Schweineherz gestorben. Süddeutsche Zeitung, abgerufen am 9. März 2022.
  15. Hildegard Kaulen: Transplantation eines Erregers. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung für Deutschland, Nummer 115/2022, 18. Mai 2022, S. N 1.
  16. PNP.de: Mann mit Schweineherz gestorben: Mediziner nennen den Grund. Abgerufen am 6. Mai 2022.
  17. Man who received landmark pig heart transplant died of pig virus, surgeon says | Maryland | The Guardian. Abgerufen am 6. Mai 2022.