David Caruso

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
David Caruso in Los Angeles (2004)

David Stephen Caruso (* 7. Januar 1956 in Forest Hills, Queens, New York City) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Caruso wuchs als Kind italienisch- und irischstämmiger Eltern auf. Er machte seinen Abschluss an der Archbishop Molloy High School in Briarwood, Queens, New York.

David gab sein Debüt 1976 im Pilotfilm der kurzlebigen Serie Archie. Unzufrieden mit seiner Leistung heuert die Produktion einen neuen Schauspieler, Dennis Bowen, an, der dann alle Szenen erneut dreht. 1982 spielt er die Rolle von Mitch, dem Stellvertreter des Sheriffs in Rambo. 1986 hatte er einen kleinen Auftritt im Musikvideo des Liedes Voyage, voyage (1986), der französischen Sängerin Desireless.

Einer seiner ersten Filmauftritte war die Rolle des Topper Daniels in Ein Offizier und Gentleman (1982). Im folgenden Jahrzehnt war er vor allem in Nebenrollen zu sehen. Sein Durchbruch kam 1993 in der Fernsehserie NYPD Blue. Bereits ein Jahr später verließ Caruso die Serie, um eine ambitionierte Filmkarriere zu verfolgen. Abgesehen von den Hauptrollen in Jade und Kiss of Death (beide 1995) wurden ihm nur wenige attraktive Rollen angeboten.

In den USA und im deutschsprachigen Raum ist Caruso vor allem von 2002 bis 2012 als Lieutenant Horatio Caine aus der Fernsehserie CSI: Miami bekannt geworden. In den Serien NYPD Blue, Michael Hayes – Für Recht und Gerechtigkeit, CSI: Den Tätern auf der Spur, CSI: NY und CSI: Miami wird er von Lutz Mackensy synchronisiert. Caruso ist Miteigentümer des Möbel- und Bekleidungsgeschäftes „Steam on Sunset“ in Miami, Florida.

Ehen und Nachkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Caruso war bisher dreimal verheiratet und hat drei Kinder. Seine drei Ehefrauen waren Cheri Maugans (30. März 1979 bis 21. Februar 1984), Rachel Ticotin (1983–1989) und Margaret Buckley[1] (4. Mai 1996 bis 17. Januar 2007).[2] Aus der Ehe mit Rachel Ticotin ging die Tochter Greta (* 1. Juni 1984) hervor. Während der Ehe mit Margaret Buckley entwickelte sich ab 2004 eine Liaison mit Liza Marquez, die bis 2007 dauerte. Mit ihr hatte er zwei Kinder, den Sohn Marquez Antonio (* 15. September 2005) und die Tochter Paloma Raquel (* 16. Oktober 2007).[3][4] Seit 2008 ist er mit Amina Tyrone liiert.[5]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filmpreise und Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: David Caruso – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. David Caruso auf Vip.de, abgerufen am 13. Februar 2019
  2. David Caruso auf CSImiami.de, abgerufen am 13. Februar 2019
  3. Viel Pech in der Liebe, abgerufen am 13. Februar 2019
  4. David Caruso auf IMBd, abgerufen am 13. Februar 2019
  5. Starporträt David Caruso auf Gala, abgerufen am 13. Februar 2019