David Cole (Musikproduzent)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

David Bryon Cole (* 3. Juni 1962; † 24. Januar 1995 in New York City, USA) war ein amerikanischer Musikproduzent, Keyboarder und DJ.

1985 arbeitete Cole als DJ im New Yorker „Better Days Club“, wo er Robert Clivillés kennenlernte. Die beiden wurden Freunde und begannen, gemeinsam Musik zu produzieren. Ihr Debüt, das House-Medley Do It Properly, veröffentlichten sie 1987 gemeinsam mit David Morales und Chep Nuñez unter dem Namen „2 Puerto Ricans, a Blackman and a Dominican“. Als Produzentenduo „Clivillés & Cole“ waren die Musiker in den späten 1980er und frühen 1990er Jahren international erfolgreich. Zu ihren populärsten Projekten zählt C+C Music Factory.

1994 wurde Cole mit dem Grammy für Whitney Houstons Album The Bodyguard ausgezeichnet. Er arbeitete unter anderem für Mariah Carey, Aretha Franklin und Seduction. Cole starb 1995 an den Folgen einer Hirnhautentzündung.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]