David Gill (Fußballfunktionär)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
David Gill

David Gill (* 5. August 1957 in Reading) ist ein englischer Fußballfunktionär. Von 2003 bis 2013 war er Vorstandsvorsitzender von Manchester United.[1] Seit 2012 ist er Vizepräsident des englischen Fußballverbands, seit 2013 Mitglied im UEFA-Exekutivkomitee und seit 2015 Mitglied im FIFA-Exekutivkomitee.

Internationale Bekanntheit erlangte er, als er im Vorfeld des 66. FIFA-Kongresses am 27. Mai 2015 erklärte, bei einer Wiederwahl Sepp Blatters sein Amt als Mitglied im FIFA-Exekutivkomitee niederzulegen.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.manchestereveningnews.co.uk/business/former-man-utd-chief-executive-10070089
  2. http://www.dailymail.co.uk/sport/football/article-3108028/David-Gill-set-stay-FIFA-vice-president-role-despite-vow-quit-resignation-Sepp-Blatter-leaves-reconsider.html