David Gray (Snookerspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
David Gray
Geburtstag 9. Februar 1979
Geburtsort Lower Morden, Greater London
Nationalität EnglandEngland England
Profi 1996–2010
Preisgeld £ 633.240
Höchstes Break 147 (2×)
Main-Tour-Erfolge
Weltmeisterschaften -
Ranglistenturniersiege 1
Minor-Turniersiege -
Weltranglistenplatzierungen
Höchster WRL-Platz 12 (03/04)

David Gray (* 9. Februar 1979 in Lower Morden, Stadtbezirk London Borough of Merton von Greater London) ist ein englischer Snookerspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1995 gewann er im Alter von 16 Jahren als bis dahin jüngster Spieler die English Amateur Championship. Seit 1996 ist er Snooker-Profi. 1998 siegte er bei den Benson & Hedges Championship und gewann somit die begehrte Wildcard für das Benson & Hedges Masters.

2002 erreichte er das Finale der Regal Scottish Open und verlor dort gegen Stephen Lee. 2003 stand er erneut im Finale der Regal Scottish Open und gewann gegen Mark Selby sein einziges Ranglistenturnier. Bei den Travis Perkins UK Championship 2004 verlor er im Finale gegen Stephen Maguire, spielte aber zuvor ein Maximum Break gegen Mark Selby.

Seine höchste Platzierung in der Snookerweltrangliste war Position 12 während der Saison 2003/04. Nach der Saison 2009/10 fiel er aus der Main-Tour heraus. Beim 10. PTC Event 2010 gelang ihm als Amateurspieler sein zweites Maximum Break.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]