David Kriesel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

David Kriesel (* 1984 in Bonn) ist ein deutscher Informatiker und Data Scientist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

David Kriesel besuchte die Schule in Meckenheim und in Brüssel. Bereits mit 14 Jahren arbeitete er freiberuflich im IT-Bereich. 2003 begann er ein Studium der Informatik, Nebenfach Biologie, in der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Im Jahr 2007 absolvierte er ein Forschungsstipendium an der Cornell University zu den Themen Maschinelles Lernen, Schwarmverhalten und Robotik. 2009 schloss er sein Studium mit einer Diplomarbeit über Maschinelles Lernen, Schwarmverhalten, verteilte Netze und neuronale Netze ab.[1] Aktuell (Stand 2020) ist er als Technologischer Leiter bei Procter & Gamble beschäftigt.

Kriesel lebt in Rheinbach.

Der Xerox-Bug[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Aufmerksamkeit erhielt Kriesel mit der Veröffentlichung eines Softwarefehlers von Xerox-Geräten, die bei Scans anscheinend wahllos Zahlen auf gescannten Dokumenten veränderten. Das besonders fatale dabei war, dass die Benutzer diese verfälschten Dokumente nicht direkt als solche erkennen konnten. Die Entdeckung machte Kriesel am 24. Juli 2013 und meldete den Fehler umgehend an Xerox. Nachdem allerdings nach einer Woche keine Hilfestellung von Seiten des Unternehmens kam, veröffentlichte Kriesel seine Entdeckung auf seiner Website. Sein Eintrag ging schnell um die Welt. Auch internationale Fach- und Massenmedien[2][3] schrieben Berichte und Artikel.[4][5]

Nach fast einem Monat wurde der Fehler von Xerox gefunden und gepatched. Als Fehlerquelle wurde der Kompressionsmodus JBIG2 genannt. Xerox vermutete, dass das Problem zu dem Zeitpunkt bereits acht Jahre alt war und weit über 100.000 Geräte weltweit betroffen waren.[6]

Datenanalytische Vorträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kriesel hält Vorträge auf deutsch und englisch. Er sammelt auch eigenständig Daten und wertet diese aus. So analysierte er vom 1. Juli 2014 bis zum 17. April 2016 insgesamt 63.312 Spiegel-Online-Artikel und wertete diese vollständig aus.[7][8] Seine Vorträge über Datenanalysen finden regelmäßig auf dem Chaos Communication Congress statt.

Im Jahr 2019 analysierte er die Deutsche Bahn in Hinblick auf Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit. Seine Ergebnisse präsentierte er auf dem 36. Chaos Communication Congress.[9][10] Weitere Vorträge und Blogeinträge befassten sich mit der Auswertung der Sonntagsfrage,[11] dem bereits oben erwähnten Xerox-Scanner-Bug[12] oder den Antworten der einzelnen Parteien vom Wahl-O-Mat.[13]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Verteilte, evolutionäre Optimierung von Schwärmen. D. Kriesel, abgerufen am 13. Januar 2020 (Blog).
  2. Christoph Jehle: Xerox-Software verändert eingescannte Zahlen. Abgerufen am 14. Januar 2020.
  3. DER SPIEGEL: Blogger schreibt Bug: Xerox-Scankopierern sollen Zahlen vertauschen. - DER SPIEGEL - Netzwelt. Abgerufen am 14. Januar 2020.
  4. Confused copiers rewriting scans. 7. August 2013 (Online [abgerufen am 14. Januar 2020]).
  5. Devin Coldewey, NBC News: Copier conundrum: Xerox machines swap numbers during scans. 7. August 2013, abgerufen am 14. Januar 2020.
  6. Xerox: Pressemitteilung zum Bug und angekündigtem Patch. In: http://realbusinessatxerox.blogs.xerox.com/. Xerox Corporation, 7. August 2013, abgerufen am 14. Januar 2020 (englisch).
  7. SpiegelMining. Auch Spiegelredakteure feiern Weihnachten. Eine Analyse von 70.000 SpiegelOnline-Artikeln. D. Kriesel, abgerufen am 13. Januar 2020 (Blog).
  8. Video und Folien meines 33C3-Vortrags "SpiegelMining". D. Kriesel, abgerufen am 13. Januar 2020 (Blog).
  9. Andrea Diener: Chaos Communication Congress: Wie pünktlich ist die Bahn wirklich? ISSN 0174-4909 (Online [abgerufen am 14. Januar 2020]).
  10. heise online: 36C3: BahnMining offenbart die nackte Wahrheit hinter der DB-Pünktlichkeitsquote. Abgerufen am 14. Januar 2020.
  11. Sonntagsfrage zur Bundestagswahl, laufend aktualisiert. D. Kriesel, abgerufen am 13. Januar 2020 (Blog).
  12. Xerox-Scankopierer verändern geschriebene Zahlen. D. Kriesel, abgerufen am 13. Januar 2020 (Blog).
  13. Findet den Unterschied. D. Kriesel, abgerufen am 13. Januar 2020 (Blog).