David Kustoff

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
David Kustoff (2017)

David Frank Kustoff (* 8. Oktober 1966 in Memphis, Tennessee) ist ein US-amerikanischer Politiker. Seit dem 3. Januar 2017 vertritt er den Bundesstaat Tennessee im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1985 absolvierte David Kustoff die White Station High School in Memphis. Danach studierte er bis 1989 an der University of Memphis Betriebswirtschaftslehre. Nach einem anschließenden Jurastudium an der Cecil C. Humphreys School of Law, ebenfalls in Memphis, und seiner 1992 erfolgten Zulassung als Rechtsanwalt begann er in diesem Beruf zu arbeiten. 1998 gründete er die Kanzlei Kustoff Law Firm, Private LLC. Bis heute ist er als Anwalt tätig. Zwischenzeitlich war er in den Jahren 2006 bis 2008 Bundesstaatsanwalt für den westlichen Teil des Staates Tennessee.

Politisch schloss er sich der Republikanischen Partei an. In den 1990er Jahren war er deren Parteivorsitzender im Shelby County. In den Jahren 2000 und 2004 leitete er das Wahlkampfteam seiner Heimat für den erfolgreichen republikanischen Präsidentschaftskandidaten George W. Bush. Die gleiche Funktion übte er auch für Lamar Alexander aus, der 2002 erfolgreich für den US-Senat kandidierte. Im Jahr 2002 bewarb er sich erstmals um einen Sitz im Kongress. Dabei scheiterte er jedoch in den Vorwahlen seiner Partei. Bei den Kongresswahlen des Jahres 2016 wurde Kustoff dann im achten Wahlbezirk von Tennessee gegen den Demokraten Rickey Hobson in das US-Repräsentantenhaus in Washington, D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 2017 die Nachfolge von Stephen Fincher antrat, der 2016 nicht mehr kandidiert hatte.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]