David Rhodes (Musiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
David Rhodes (rechts) bei einem Konzert in Kaiserslautern mit Tony Levin (links) und Peter Gabriel (Mitte) (2004)

David Rhodes (* 2. Mai 1956 in London) ist ein englischer Gitarrist, Songwriter und Komponist. Er ist durch seine umfangreiche Zusammenarbeit mit Peter Gabriel bekannt geworden.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rhodes kam 1956 als drittes von fünf Kindern von Philip und Elizabeth Rhodes in London zur Welt. Zu seinen frühen musikalischen Einflüssen gehörten sein Vater, der Banjo spielte, die Telstars und die Beatles. Er kam zu Gabriel durch seine Band Random Hold, einer New Wave-Formation, die 1980 als Vorband bei der Peter-Gabriel-Tour auftrat.

Im Jahr 2009 veröffentlichte er sein erstes Soloalbum Bittersweet, zunächst als Download im Music Club von Bowers & Wilkins, 2010 auch als CD bei C.A.R.E.Music Group.

2013 kam ein weiteres Album heraus, das diesmal von Ged Lynch (Drums), Charlie Jones (Bass) und David Rhodes selbst als Trio eingespielt und veröffentlicht wurde. Sie nannten sich Rhodes und so heißt auch das Album. Jetzt heißen sie The David Rhodes Band. Die Aufnahmen von Rhodes wurden per Crowdfunding über die Webseite PledgeMusic finanziert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]