Davidoff Swiss Indoors Basel 1999

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Davidoff Swiss Indoors Basel 1999
Logo des Turniers „Davidoff Swiss Indoors Basel 1999“
Datum 4.10.1999 – 10.10.1999
Auflage 30
Navigation 1998 ◄ 1999 ► 2000
ATP World Tour
Austragungsort Basel
SchweizSchweiz Schweiz
Turniernummer 328
Kategorie International Series
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Teppich
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 975.000 US$
Finanz. Verpflichtung 1.000.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Tim Henman
Vorjahressieger (Doppel) FrankreichFrankreich Olivier Delaître
FrankreichFrankreich Fabrice Santoro
Sieger (Einzel) SlowakeiSlowakei Karol Kučera
Sieger (Doppel) SudafrikaSüdafrika Brent Haygarth
NordmazedonienNordmazedonien Aleksandar Kitinov
Turnierdirektor Roger Brennwald
Stand: 31. Januar 2014

Die Davidoff Swiss Indoors Basel 1999 waren die 30. Ausgabe des Tennis-Hallenturniers in Basel. Das Turnier war als Turnier der International Series Teil der ATP-Serie. Es fand vom 4. bis zum 10. Oktober 1999 statt und wurde in der St. Jakobshalle auf Teppich ausgetragen. Das Preisgeld betrug insgesamt 975.000 $, die gesamten finanziellen Verpflichtungen lagen bei 1.000.000 $. Der Austragungsort des Turniers war die St. Jakobshalle, die knapp hinter der Basler Stadtgrenze in Münchenstein liegt.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andre Agassi Viertelfinale
02. RusslandRussland Jewgeni Kafelnikow Viertelfinale
03. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Greg Rusedski Viertelfinale
04. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Tim Henman Finale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05.        Unbekannt Rückzug

06. DeutschlandDeutschland Nicolas Kiefer Halbfinale

07. EcuadorEcuador Nicolás Lapentti 1. Runde

08. SchwedenSchweden Thomas Enqvist 1. Runde

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten A. Agassi 6 6    
   NiederlandeNiederlande J. Siemerink 3 4       1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten A. Agassi 6 5 7  
Q  DeutschlandDeutschland R. Schüttler 2 3     SE  FrankreichFrankreich N. Escudé 4 7 5  
SE  FrankreichFrankreich N. Escudé 6 6         1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten A. Agassi 4 5    
   SchwedenSchweden T. Johansson 5 3            SlowakeiSlowakei K. Kučera 6 7    
   SlowakeiSlowakei K. Kučera 7 6          SlowakeiSlowakei K. Kučera 6 7  
   MarokkoMarokko H. Arazi 6 3 6      MarokkoMarokko H. Arazi 1 65    
7  EcuadorEcuador N. Lapentti 3 6 3          SlowakeiSlowakei K. Kučera 6 6    
3  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich G. Rusedski 7 6         6  DeutschlandDeutschland N. Kiefer 4 3    
   FrankreichFrankreich F. Santoro 63 2       3  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich G. Rusedski 6 6    
   SlowakeiSlowakei D. Hrbatý 6 6        SlowakeiSlowakei D. Hrbatý 2 2    
   RumänienRumänien A. Pavel 2 0         3  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich G. Rusedski 6 64 3
SE  TschechienTschechien D. Vacek 4 4         6  DeutschlandDeutschland N. Kiefer 2 7 6  
   TschechienTschechien J. Novák 6 6          TschechienTschechien J. Novák 3 7 1
   SchwedenSchweden M. Larsson 1 4     6  DeutschlandDeutschland N. Kiefer 6 62 6  
6  DeutschlandDeutschland N. Kiefer 6 6            SlowakeiSlowakei K. Kučera 6 7 4 4 7
LL  RusslandRussland I. Kornienko 5 4         4  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich T. Henman 4 610 6 6 62
Q  DeutschlandDeutschland A. Popp 7 6       Q  DeutschlandDeutschland A. Popp 2 5    
WC  SchweizSchweiz R. Federer 6 3 6   WC  SchweizSchweiz R. Federer 6 7    
   TschechienTschechien M. Damm 2 6 4       WC  SchweizSchweiz R. Federer 3 5    
   UkraineUkraine A. Medwedjew 2 6 7       4  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich T. Henman 6 7    
   RusslandRussland M. Safin 6 4 62        UkraineUkraine A. Medwedjew 7 4 1
WC  SchweizSchweiz G. Bastl 7 2 2   4  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich T. Henman 5 6 6  
4  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich T. Henman 5 6 6       4  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich T. Henman 6 6  
8  SchwedenSchweden T. Enqvist 4 6 5          KroatienKroatien G. Ivanišević 3 4    
   KroatienKroatien G. Ivanišević 6 4 7        KroatienKroatien G. Ivanišević 7 4 7  
Q  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten C. Woodruff 3 6 6   Q  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten C. Woodruff 5 6 65  
   OsterreichÖsterreich S. Koubek 6 2 2          KroatienKroatien G. Ivanišević 4 6 6
WC  SchweizSchweiz L. Manta 5 6 62       2  RusslandRussland J. Kafelnikow 6 3 4  
Q  FrankreichFrankreich L. Roux 7 3 7     Q  FrankreichFrankreich L. Roux 1 61  
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten V. Spadea 3 5     2  RusslandRussland J. Kafelnikow 6 7    
2  RusslandRussland J. Kafelnikow 6 7    

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. FrankreichFrankreich Olivier Delaître
FrankreichFrankreich Fabrice Santoro
1. Runde
02. SudafrikaSüdafrika Ellis Ferreira
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach
1. Runde
03. SudafrikaSüdafrika David Adams
SudafrikaSüdafrika John-Laffnie de Jager
Viertelfinale
04. RusslandRussland Jewgeni Kafelnikow
TschechienTschechien Daniel Vacek
Viertelfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  FrankreichFrankreich O. Delaître
 FrankreichFrankreich F. Santoro
3 2          
LL  TschechienTschechien M. Damm
 SudafrikaSüdafrika R. Koenig
6 6       LL  TschechienTschechien M. Damm
 SudafrikaSüdafrika R. Koenig
2 3    
   RusslandRussland A. Olchowski
 DeutschlandDeutschland D. Prinosil
7 6        RusslandRussland A. Olchowski
 DeutschlandDeutschland D. Prinosil
6 6    
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Johnson
 TschechienTschechien C. Suk
64 2            RusslandRussland A. Olchowski
 DeutschlandDeutschland D. Prinosil
2 64    
3  SudafrikaSüdafrika D. Adams
 SudafrikaSüdafrika J.-L. de Jager
6 6          TschechienTschechien J. Novák
 TschechienTschechien D. Rikl
6 7    
   AustralienAustralien A. Florent
 AustralienAustralien D. Macpherson
0 3       3  SudafrikaSüdafrika D. Adams
 SudafrikaSüdafrika J.-L. de Jager
2 4    
WC  DeutschlandDeutschland N. Kiefer
 SchweizSchweiz L. Manta
4 4        TschechienTschechien J. Novák
 TschechienTschechien D. Rikl
6 6    
   TschechienTschechien J. Novák
 TschechienTschechien D. Rikl
6 6            TschechienTschechien J. Novák
 TschechienTschechien D. Rikl
6 4 5
   KroatienKroatien G. Ivanišević
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Tarango
6 65 65        SudafrikaSüdafrika B. Haygarth
 NordmazedonienNordmazedonien A. Kitinov
0 6 7
   SudafrikaSüdafrika P. Norval
 SimbabweSimbabwe K. Ullyett
1 7 7        SudafrikaSüdafrika P. Norval
 SimbabweSimbabwe K. Ullyett
6 6      
Q  MarokkoMarokko H. Arazi
 SlowakeiSlowakei D. Hrbatý
4 3     4  RusslandRussland J. Kafelnikow
 TschechienTschechien D. Vacek
4 4    
4  RusslandRussland J. Kafelnikow
 TschechienTschechien D. Vacek
6 6            SudafrikaSüdafrika P. Norval
 SimbabweSimbabwe K. Ullyett
3 64  
WC  SchweizSchweiz I. Heuberger
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Keil
6 61 2        SudafrikaSüdafrika B. Haygarth
 NordmazedonienNordmazedonien A. Kitinov
6 7    
   SudafrikaSüdafrika B. Haygarth
 NordmazedonienNordmazedonien A. Kitinov
3 7 6        SudafrikaSüdafrika B. Haygarth
 NordmazedonienNordmazedonien A. Kitinov
7 6    
   SudafrikaSüdafrika C. Haggard
 SchwedenSchweden P. Nyborg
7 6        SudafrikaSüdafrika C. Haggard
 SchwedenSchweden P. Nyborg
5 3    
2  SudafrikaSüdafrika E. Ferreira
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Leach
69 4      

Weblinks und Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]