Davis Cup 2002

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Davis Cup 2002 war die 91. Ausgabe des von der ITF veranstalteten Wettbewerbes für Herrennationalmannschaften im Tennis. Das Finale zwischen Frankreich und Russland im Palais Omnisports de Paris-Bercy, das zwischen dem 29. November und 1. Dezember ausgetragen wurde, gewann Russland mit 3:2.

Die Mannschaften[Bearbeiten]

Weltgruppe[Bearbeiten]

In der Weltgruppe spielten 16 Mannschaften, welche sich aus den 8 besten Teams des Vorjahres und den Gewinnern der letztjährigen Relegation zusammensetzten.

Ergebnisse[Bearbeiten]

  1. Runde
8.–10. Februar
  Viertelfinale
5.–7. April
  Halbfinale
20.–22. September
  Finale
29. November–1. Dezember
                                     
FrankreichFrankreich Frankreich 3  
NiederlandeNiederlande Niederlande 2  
  FrankreichFrankreich Frankreich 3  
  TschechienTschechien Tschechische Republik 1  
TschechienTschechien Tschechische Republik 4
BrasilienBrasilien Brasilien 1  
    FrankreichFrankreich Frankreich 3  
  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 2  
SpanienSpanien Spanien 3  
MarokkoMarokko Marokko 2  
  SpanienSpanien Spanien 1
  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 3  
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 5
SlowakeiSlowakei Slowakei 0  
  FrankreichFrankreich Frankreich 2
  RusslandRussland Russland 3
SchweizSchweiz Schweiz 2  
RusslandRussland Russland 3  
  RusslandRussland Russland 4  
  SchwedenSchweden Schweden 1  
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 2
SchwedenSchweden Schweden 3  
  RusslandRussland Russland 3
  ArgentinienArgentinien Argentinien 2  
KroatienKroatien Kroatien 4  
DeutschlandDeutschland Deutschland 1  
  KroatienKroatien Kroatien 2
  ArgentinienArgentinien Argentinien 3  
ArgentinienArgentinien Argentinien 5
AustralienAustralien Australien 0  

Finale[Bearbeiten]

Frankreich Finale Russland
FrankreichFrankreich

Datum: 29. November bis 1. Dezember 2002
Ort: Paris (Frankreich)
Belag: Sand (indoors)

Paul-Henri Mathieu 4:6, 6:3, 1:6, 4:6 Marat Safin
Sébastien Grosjean 7:63, 6:3, 6:0 Jewgeni Kafelnikow
Nicolas Escudé
Fabrice Santoro
6:3, 3:6, 5:7, 6:3, 6:4 Jewgeni Kafelnikow
Marat Safin
Sébastien Grosjean 3:6, 2:6, 6:711 Marat Safin
Paul-Henri Mathieu 6:3, 6:2, 3:6, 5:7, 4:6 Michail Juschny

Resultat: 2:3

RusslandRussland

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]