Davis Cup 2003

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Davis Cup 2003 war die 92. Ausgabe des Wettbewerbes für Herrennationalmannschaften im Tennis. Das Finale, das zwischen dem 28. und 30. November in Melbourne stattfand, konnte Australien mit einem 3:1-Erfolg gegen Spanien für sich entscheiden.

Die Mannschaften[Bearbeiten]

Weltgruppe[Bearbeiten]

In der Weltgruppe spielten 16 Mannschaften, welche sich aus den 8 besten Teams des Vorjahres und den Gewinnern der letztjährigen Relegation zusammensetzten.

Ergebnisse[Bearbeiten]

  1. Runde
7.–9. Februar
  Viertelfinale
4.–6. April
  Halbfinale
19.–21. September
  Finale
28.–30. November
                                     
FrankreichFrankreich Frankreich 4  
RumänienRumänien Rumänien 1  
  FrankreichFrankreich Frankreich 2  
  SchweizSchweiz Schweiz 3  
NiederlandeNiederlande Niederlande 2
SchweizSchweiz Schweiz 3  
    SchweizSchweiz Schweiz 2  
  AustralienAustralien Australien 3  
AustralienAustralien Australien 4  
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 1  
  AustralienAustralien Australien 5
  SchwedenSchweden Schweden 0  
SchwedenSchweden Schweden 3
BrasilienBrasilien Brasilien 2  
  AustralienAustralien Australien 3
  SpanienSpanien Spanien 1
KroatienKroatien Kroatien 4  
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 1  
  KroatienKroatien Kroatien 0  
  SpanienSpanien Spanien 5  
BelgienBelgien Belgien 0
SpanienSpanien Spanien 5  
  SpanienSpanien Spanien 3
  ArgentinienArgentinien Argentinien 2  
DeutschlandDeutschland Deutschland 0  
ArgentinienArgentinien Argentinien 5  
  ArgentinienArgentinien Argentinien 5
  RusslandRussland Russland 0  
TschechienTschechien Tschechische Republik 2
RusslandRussland Russland 3  

Finale[Bearbeiten]

Australien Finale Spanien
AustralienAustralien

Datum: 28. November bis 30. November 2003
Ort: Melbourne (Australien)
Belag: Rasen

Lleyton Hewitt 3:6, 6:3, 3:6, 7:60, 6:2 Juan Carlos Ferrero
Mark Philippoussis 4:6, 4:6, 6:4, 6:74 Carlos Moyá
Wayne Arthurs
Todd Woodbridge
6:3, 6:1, 6:3 Àlex Corretja
Feliciano López
Mark Philippoussis 7:5, 6:3, 1:6, 2:6, 6:0 Juan Carlos Ferrero
Lleyton Hewitt nicht ausgetragen Carlos Moyá

Resultat: 3:1

SpanienSpanien

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]