Dešat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dešat
Maja Velivarit + Maja Kërçinës.jpg

Westseite des Berges mit Velivar links und Kërçina rechts

Höhe 2375 m
Lage Albanien, Nordmazedonien
Gebirge Korabgebirge
Koordinaten 41° 37′ 48″ N, 20° 32′ 24″ OKoordinaten: 41° 37′ 48″ N, 20° 32′ 24″ O
Dešat (Albanien)
Deshat-from-Bigor-Monastery.jpg

Der Dešat vom Kloster Sveti Jovan Bigorski aus gesehen

Vorlage:Infobox Berg/Wartung/BILD1

Der Dešat oder albanisch Deshat (mazedonisch Дешат) ist ein Berg an der Grenze zwischen Albanien und Nordmazedonien.[1] Der Berg ist durch seine steilen Gipfel gekennzeichnet.

Der höchste Gipfel ist der Velivar (2375 m. i. J.; mazedonisch Веливар). Zweithöchste Erhebung des Bergs ist der Gipfel Kërçina (2345 m. i. J.; mazedonisch Крчин Krčin). Weitere bedeutende Erhebungen sind Deli Senica (2258 m ü. A.) und Suva Bara (2140 m ü. A.). Der Bergzug zieht sich wie das ganze Korabgebirge, dessen südlichen Abschluss er bildet, in Nord-Süd-Richtung zwischen dem Schwarzen Drin und seinem Nebenfluss Radika. Im Süden fällt der Dešat steil zur mazedonischen Stadt Debar und zum Debarsee ab.[2] Die nächste Stadt auf der albanischen Seite ist Peshkopi; am Fuße von Velivar und Kërçina liegt der Ort Maqellara.

Der Dešat verfügt über tiefe Schluchten, große Wälder und Gletscherseen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Dešat – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pandi Geço: Shqipëria: pamje fiziko-ekonomike. Tekst për Fakultetin e histori-filologijsë dhe Fakultetin ekonomik. Mihal Duri 1959, OCLC 28127519, S. 14 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  2. Perikli Qiriazi: Gjeografia fizike e Shqipërisë. Neuausgabe Auflage. Shtëpia botuese e librit universitar, Tirana 2006, ISBN 99927-0-397-0, S. 189.