Museum De Pont

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von De Pont Museum)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Museum De Pont (Eingang)

Museum De Pont ist ein Museum für zeitgenössische Kunst in Tilburg.[1]

Das Museum ist nach dem Geschäftsmann und Juristen Jan de Pont (1915–1987) benannt, aus dessen Nachlass 1988 die Stiftung De Pont gegründet werden konnte. Ziel der Stiftung ist es, zeitgenössische Kunst zu fördern.

Die ehemalige Wollspinnerei Thomas de Beer wurde vom Amsterdamer Architektenbüro Benthem Crouwel zu einem hellen Museum umgebaut. Der 6000 m² große Raum ist durch 3.65 m hohe Wände unterteilt, ohne dass der ursprüngliche Charakter des Gebäudes verloren geht.[2] 1992 fand die Eröffnung statt. Direktor des Museums ist Hendrik Driessen.

Das Museum zeigt eine Sammlung zeitgenössischer Kunst und Fotografien.

Sammlung zeitgenössische Kunst[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: De Pont – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Website De Pont (Memento des Originals vom 19. Februar 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.depont.nl abgerufen am 19. Februar 2015 (engl/niederländisch)
  2. Benthem Crouwel De Pont Museum, Tilburg abgerufen am 19. Februar 2015 (englisch)

Koordinaten: 51° 34′ 2,6″ N, 5° 4′ 30,1″ O