De Waal (Texel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
De Waal
Provinz Noord-Holland Noord-Holland
Gemeinde Flagge der Gemeinde Texel Texel
Fläche
 – Land
 – Wasser
8,49 km2
8,33 km2
0,16 km2
Einwohner 290 (1. Jan. 2020[1])
Koordinaten 53° 4′ N, 4° 49′ OKoordinaten: 53° 4′ N, 4° 49′ O
Vorwahl 0222
Postleitzahlen 1791, 1793–1796
Website Homepage von De Waal
Lage von De Waal in der Gemeinde Texel
Lage von De Waal in der Gemeinde TexelVorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Karte

Vorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Rahmen unnötig

Skulptur 'Das Spiel' von Marijn Koenen Gorter

De Waal ist mit 290 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2020)[1] das kleinste Dorf der westfriesischen Insel Texel und liegt nördlich des größten Dorfes Den Burg. De Waal wurde wohl im 12. Jahrhundert gegründet und lag bis 1613 direkt an der See.

Eine wichtige Einnahmequelle ist der Campingtourismus. Im Dorf gibt es seit 2006 ein kulturhistorisches Museum mit Ausstellungen zum dörflichen Leben, zu Viehzucht und Handwerk, das aus einem 1963 gegründeten Wagenmuseum hervorging.[2] Die Sage berichtet von Trollen (Sommeltjes), die einen Grabhügel bei De Waal bewohnen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: De Waal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Kerncijfers wijken en buurten 2020. In: StatLine. Centraal Bureau voor de Statistiek, 13. November 2020, abgerufen am 27. Februar 2021 (niederländisch).
  2. Website des Museums