Dead by Daylight

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dead by Daylight
StudioKanadaKanada Behaviour Interactive
PublisherSchwedenSchweden Starbreeze Studios (PC bis 2017)
KanadaKanada Behaviour Interactive (PC/Android/iOS)
ItalienItalien 505 Games (PS4 und Xbox One)
DeutschlandDeutschland Koch Media (Nintendo Switch)
Leitende EntwicklerDave Richard
Erstveröffent-
lichung
Microsoft Windows (Steam):
14. Juni 2016
Xbox One:
23. Juni 2017
PlayStation 4:
23. Juni 2017
Nintendo Switch:
24. September 2019
Microsoft-Store:
31. Oktober 2019
Android, iOS:

Herbst/Winter 2019
PlattformWindows, PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch, Android, iOS
Spiel-EngineUnreal Engine 4
GenreActionspiel, Horror
SpielmodusMehrspieler, ggf. Koop
SteuerungTastatur, Maus, Controller
Systemvor-
aussetzungen
MediumDownload, Blu-ray Disc
SpracheEnglisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Russisch, Chinesisch, Brasilianisches Portugiesisch, Thai, Japanisch, Koreanisch, Polnisch[1]
Aktuelle Version3.3.2 (06. November 2019)
Altersfreigabe
USK ab 18
PEGI ab 18

Dead by Daylight ist ein von Behaviour Interactive entwickeltes Actionspiel, welches am 14. Juni 2016 durch Starbreeze Studios für Windows veröffentlicht wurde.[2][1] Am 23. Juni 2017 erschien eine Version für die Xbox One und PlayStation 4.[3] Außerdem haben die Entwickler im Frühjahr 2019 die Veröffentlichung einer Version für die Nintendo Switch am 24. September 2019[4] sowie für Android und iOS in der zweiten Hälfte des Jahres 2019 angekündigt.[5] Außerdem ist das Spiel seit dem 31. Oktober 2019 im Microsoft-Store erwerbbar und mit dem Xbox Game Pass spielbar.[6]

Spielprinzip[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dead by Daylight ist ein Multiplayer-Actionspiel, in welchem ein Killer vier Überlebende durch eine Karte jagt. Die Überlebenden hingegen müssen vor dem Killer flüchten und aus dem Gebiet entkommen. Die Spieler übernehmen hierbei die Rollen der Killer und Überlebenden. Das Spiel endet wenn alle Spieler tot oder geflüchtet sind. Die Überlebenden spielen in der Third-Person-Perspektive, während der Killer in der First-Person-Perspektive spielt.[7] Die Spieler bekommen zusätzlich eine Visualisierung der Quelle von lauten Geräuschen. Die Spielwelt wird prozedural aufgebaut und basiert auf einer von sieben Spielwelt-Vorlagen welche Atmosphäre, Umgebungselemente sowie generelle Lichtstimmung festlegen. Welche dieser Vorlagen für die Runde genutzt wird, ist zufällig. Die Wahrscheinlichkeiten für diese Vorlagen können durch bestimmte Opfergaben, welche vor Spielbeginn im Inventar des Spielers ausgewählt werden können, aber nach einmaligem Gebrauch vernichtet sind, beeinflusst werden, so dass die Runde mit höherer Wahrscheinlichkeit in einer Spielwelt auf Basis der Vorlage der Opfergabe stattfindet.

Überlebende (Survivors)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Ziel der Überlebenden ist es, aus der Spielwelt zu fliehen. Die Flucht kann auf drei Arten erfolgen: dadurch, dass mindestens eine bestimmte Anzahl von Generatoren repariert wurde (in der Regel ist die Anzahl der Generatoren um eine höher, als die Anzahl der Überlebenden, die spielen). Dann können die Überlebenden ein oder zwei Ausgangstore öffnen und flüchten. Wenn sich nur noch ein Überlebender im Spiel befindet, öffnet sich zudem eine Falltür, durch die er fliehen kann. Sobald diese Falltür erscheint, kann man sie (insofern sie noch verschlossen ist, da zu viele Spieler noch am Leben sind) mit einem Schlüssel (Item) öffnen, sodass mehrere Überlebende durch sie entkommen können. Durch das neue Update „Endgame Collapse“ können Killer nun die Falltür schließen, was automatisch die Ausgangstore mit Energie versorgt und die Endphase einleitet. Die Anzahl der Generatoren, die für die Fluchtmöglichkeiten repariert werden müssen, wird zu Beginn des Spiels anhand der Anzahl der Spieler festgelegt und wird nicht mehr verändert. Die Überlebenden, die auch sprinten, laufen oder schleichen können, müssen sich in der Dunkelheit, hockend hinter Objekten, in Gebäuden, in Büschen oder im Inneren von Schränken verstecken. Wenn sie sich in der Nähe des Killers befinden (sog. Terrorradius), hören sie Herzklopfen und Musik, welche umso lauter sind, je näher der Killer ist. Zusätzlich können sie in auf der Spielwelt verstreuten Kisten Items finden. So zeigt etwa eine Karte die Standorte der Generatoren oder ermöglicht ein Werkzeugkasten die schnellere Reparatur dieser. In der Spielwelt verteilte angelehnte Bretterstapel können während der Flucht umgeworfen werden, um den Weg zu versperren. Falls der Bretterstapel umgeworfen wird, während sich der Killer unter ihm befindet, wird der Killer für einen kurzen Moment betäubt. Solche Hindernisse können nach ihrer Benutzung von Überlebenden wie Fensterrahmen übersprungen werden, der Killer hingegen muss sie zerstören um den Weg wieder passieren zu können.

Jeder der 17 verschiedenen spielbaren Überlebenden kann in einem Levelsystem bis Level 50 aufsteigen und kann dabei Items, Add-Ons für die Items, Opfergaben und Perks (Fähigkeiten) freischalten. Diese können vor Spielbeginn aktiviert oder deaktiviert werden. Für das Freischalten werden sog. Blutpunkte benötigt, welche im Spiel durch verschiedene Aktionen gesammelt werden können. Solche Aktionen sind z. B. das Reparieren von Generatoren, das Befreien von anderen Überlebenden vom Haken oder das Wegrennen vor dem Killer.

Killer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Ziel des Killers ist es, alle Überlebenden zu töten. Wenn er einen Überlebenden gefunden hat, muss er diesen zweimal mit seiner Waffe schlagen. Beim ersten Schlag verwundet er ihn, durch den zweiten Schlag geht er zu Boden. Ein am Boden liegender Überlebender kann sich nur sehr langsam fortbewegen und verblutet langsam, bis er stirbt, geheilt wird oder vom Killer aufgehoben wird. Der Killer kann die Überlebenden auch direkt fangen, wenn er sie im Inneren von Schränken, am Generator arbeitend oder während eines Sprungs über ein Hindernis erwischt. Wenn der Killer einen Überlebenden gefangen hat, kann er ihn zu einem der vielen Haken tragen, während der Überlebende versucht, sich freizustrampeln. Gelingt das Freistrampeln oder wird der Killer von einem umgeworfenen Bretterstapel betäubt, springt der Überlebende ab, worauf der Killer die Verfolgung erneut aufnehmen muss. Die Haken, zu denen der Überlebende gebracht wird, hängen an galgenartigen Gerüsten und sind überall auf der Spielwelt verteilt. Der Killer kann einen gefangenen Überlebenden an einen dieser Haken hängen. Das Opfer am Haken hat eine Lebensleiste, die sich langsam leert. Ist diese Lebensleiste unter 50 %, beginnt der Struggle-Modus; das Opfer muss ständig die Leertaste drücken oder stirbt sofort. Ein Überlebender kann von anderen Überlebenden vom Haken befreit werden. Alternativ kann er versuchen, sich selbst zu befreien, was allerdings selten gelingt und nur möglich ist, wenn der Struggle-Modus noch nicht begonnen hat. Erfolglose Flucht- und Rettungsversuche verkürzen die Lebensleiste. Ein Mitspieler des Überlebenden kann ihn in dieser Zeit retten und sieht den Umriss des Aufgehängten durch Objekte und über jede Entfernung. Das Opfer am Haken sieht ebenfalls den Umriss aller anderen Überlebenden. Wird das Opfer gerettet und ein weiteres Mal aufgehängt, beginnt der Struggle-Modus direkt. Wird das Opfer während des Strugglens vom Haken gerettet, stirbt es sofort, falls es erneut aufgehängt wird. Am Haken sterbende Überlebende werden auf diese Weise einem spinnenartigen Wesen, das Entitus genannt wird, geopfert.

Der Killer kann nicht rennen oder schleichen, aber er läuft generell in einem schnelleren Tempo als die Überlebenden. Dafür können die Überlebenden über umgeworfene Bretterstapel und durch Fensterrahmen springen, während der Killer nur langsam durch die Fensterrahmen klettern kann und Bretterstapel zerstören muss. Sprintende Überlebende hinterlassen außerdem Spuren, die der Killer für etwa fünf Sekunden als rot leuchtende Kratzer an der Umgebung wahrnehmen kann, um so seine Opfer zu verfolgen. Verwundete Opfer hinterlassen Blutspuren, die der Killer ebenfalls sehen kann, außerdem geben sie ein wimmerndes Geräusch ab, das der Killer hören kann.

Auch die Killer haben zusätzlich zu ihren einzigartigen Fähigkeiten ein Levelsystem, ähnlich dem der Überlebenden. Add-Ons verbessern dabei nicht die gefundenen Gegenstände, wie bei den Überlebenden, sondern die einzigartige Fähigkeit des Killers. Opfergaben und Perks ähneln denen der Opfer. Für das Freischalten der Add-Ons, Perks und Opfergaben werden sogenannte Blutpunkte benötigt, die im Spiel durch verschiedene Aktionen gesammelt werden können. Solche Aktionen sind z. B. das Finden, Jagen, Schlagen oder Opfern von Überlebenden.

Das Spiel verfügt über 17 verschiedene Killer (Stand 10. November 2019),[8] die jeweils eine individuelle Fähigkeit besitzen. Mit Ausnahme dieser einen Fähigkeit, sind die Killer in ihren übrigen Fähigkeiten identisch.

Auflistung und Fähigkeiten der einzelnen Killer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auflistung aller Killer und ihrer Fähigkeiten
Killer englischer Name Fähigkeit Erscheinungsdatum
Der Fallensteller Trapper Der Fallensteller verfügt über die Fähigkeit, Bärenfallen zu sammeln und zu platzieren, um so die Überlebenden zu verwunden. Die Verwundung durch die Bärenfalle ist meistens mit einem erfolgreichem Treffer des Killers zu vergleichen und kann durch freischaltbare Add-Ons erhöht bzw. beeinflusst werden. Sofern der Fallensteller als Killer ausgewählt wurde, werden in der Spielwelt geschlossene Bärenfallen verteilt, welche vom Killer aufgesammelt und an anderen Orten aufgestellt werden können, um so einen Überlebenden, sofern dieser die Falle aktiviert, indem er über sie läuft, dort festzuhalten. Der Überlebende kann entweder versuchen, sich selbst zu befreien, durch einen weiteren Überlebenden befreit werden oder kann vom Killer gefangen und eventuell an einem Haken geopfert werden. Ein Überlebender kann eine noch nicht ausgelöste Falle außerdem entschärfen. Der Killer bekommt zudem eine Visualisierung der Geräuschquelle, falls eine der Bärenfallen ausgelöst oder von einem Überlebenden entschärft wurde. Der Fallensteller kann nur eine Falle gleichzeitig tragen, zu Beginn der Runde trägt er bereits eine. Der Fallensteller kann außerdem seine eigenen Fallen auslösen, wodurch er kurz gestoppt wird, sich bückt und die Falle öffnet, sodass sie erneut ausgelöst werden kann. Trägt er dabei einen Überlebenden, so wird dieser fallengelassen und kann flüchten. Die Geräusche beim Auslösen und Entschärfen einer Falle können auf der ganzen Spielwelt gehört werden, nicht jedoch die Geräusche beim Aufstellen. 14. Juni 2016
Der Geist Wraith Der Geist besitzt die Möglichkeit, sich nahezu unsichtbar zu machen, um sich so vor den Blicken der Überlebenden zu tarnen. In diesem Zustand kann der Killer jedoch nicht angreifen aber dafür auf andere Weise mit der Spielwelt interagieren indem er Generatoren zerstört oder Schränke durchsucht, er generiert jedoch auch durch reines Beobachten der Überlebenden und deren Situation Punkte. Während der Killer in dem Zustand der nahezu vollständigen Unsichtbarkeit verweilt, können die Überlebenden nicht mehr den vorwarnenden Herzschlag und die Musik hören, welcher bei den anderen Killern zu hören ist, falls sich diese in der Nähe des Überlebenden befinden. Auch wenn der Geist unsichtbar ist, so gibt er trotzdem Atemgeräusche von sich, welche gehört werden können. Das Tarnen und Enttarnen wird durch ein Glockenläuten akustisch signalisiert, welches in der gesamten Spielwelt hörbar ist. Der Killer ist im Unsichtbarkeitszustand an einem Verzerrungseffekt an dessen Position zu erkennen, welcher mit zunehmender Umgebungshelligkeit stärker zu erkennen ist. Zu Beginn der Runde ist der Geist bereits getarnt. 14. Juni 2016
Der Hinterwäldler Hillbilly Der Hinterwäldler trägt eine Kettensäge bei sich, mit der er nach kurzer Aufladezeit den sogenannten Chainsaw-Sprint durchführen kann. Während des Chainsaw-Sprints läuft der Killer mit erhöhter Geschwindigkeit in eine Richtung und lässt sich bis zum Ende des Sprints nur schwer steuern, wodurch ein erfolgreicher Angriff mit der Kettensäge erschwert wird. Der Sprint kann auch verwendet werden, um Hindernisse etwas schneller und kontrollierter zu entfernen. Überlebende werden bei einem erfolgreichem Treffer der Kettensäge während des Chainsaw-Sprints sofort zu Boden geworfen anstatt erst verwundet zu werden. Ein erfolgreicher Treffer der Kettensäge verursacht dementsprechend den doppelten Schaden eines Treffers mit dem Hammer des Hinterwäldlers, dessen Funktion mit den Hauptwaffen der anderen Killer identisch ist. Beim Aufladen und Durchführen des Chainsaw-Sprints ist das laute Kettensägengeräusch in der ganzen Spielwelt hörbar. 14. Juni 2016
Die Krankenschwester Nurse Die Krankenschwester hat die Möglichkeit, sich kurzzeitig schnell zu teleportieren, auch durch Objekte (z. B. Wände, Generatoren oder auch Überlebende). Nach dem Teleport kann sich die Krankenschwester für einen kurzen Moment nur noch sehr langsam bewegen. Währenddessen ist das Sichtfeld eingeschränkt. Bei einem Teleport bewegt sich die Krankenschwester schneller als normalerweise, weshalb ein Teleport auch über offenes Gelände sinnvoll sein kann. Während des Teleports kann die Krankenschwester schlagen, ein Teleport durch einen Überlebenden verwundet diesen nur bei gleichzeitigem Schlagen. Beim Teleport stößt die Krankenschwester einen Schrei aus, der in der ganzen Spielwelt hörbar ist. 18. August 2016
Der Wandler Shape Der Wandler hat eine dreistufige Fähigkeit namens Diabolik. Während der ersten Stufe hört der Überlebende den Herzschlag nur, wenn der Überlebende direkt neben dem Wandler steht. Der Wandler bewegt sich während der ersten Stufe langsamer als normalerweise, wird jedoch mit Erreichen der zweiten Stufe schneller, ebenso vergrößert sich der Terrorradius. Bei der dritten Stufe wird der Wandler noch schneller und kann einen Überlebenden mit einem Treffer zu Boden schlagen, der Terrorradius entspricht nun dem der anderen Killer. Nach einer Minute wird die Stufe wieder auf zwei zurückgesetzt. Der Wandler erhöht die Stufe durch das Stalken (engl. für „Beobachten“) von Überlebenden, wobei bei jeder Erhöhung eine bestimmte Melodie ertönt, welche alle Überlebenden hören. Vorbild für den Wandler ist der aus der Filmreihe Halloween bekannte Michael Myers. 25. Oktober 2016
Die Hexe Hag Die Hexe kann bis zu zehn Phantomfallen auf den Boden zeichnen. Eine Falle wird ausgelöst, indem ein Überlebender über sie läuft oder rennt. (ein schleichender Überlebender löst die Falle nicht aus.) Wenn eine Falle ausgelöst wurde, erscheint ein Trugbild der Hexe direkt vor ihm und der Herzschlag setzt ein, während der Hexe selbst die Position der ausgelösten Falle angezeigt wird. Diese kann sich dabei entweder die Ablenkung der Überlebenden durch das Trugbild zunutze machen, um diese aus dem Hinterhalt zu attackieren, oder, falls sie sich in einem Radius von weniger als 40 Metern um die ausgelöste Falle befindet, sofort an deren Position teleportieren. Nach einigen Sekunden verschwindet die Illusion, die der Überlebende sieht, wieder. Die Phantomfallen können mithilfe einer Taschenlampe zerstört werden. Hat die Hexe alle zehn Fallen platziert, können keine weiteren mehr platziert werden, bis wieder eine Falle ausgelöst oder zerstört wurde. Ihre einzigartigen Perks werden außerdem durch über jede Karte verteilte Totems beeinflusst. Überlebende können diese zerstören, um die Perks für die entsprechende Runde zu deaktivieren und den Killer somit zu schwächen. 8. Dezember 2016
Der Doktor Doctor Der Doktor kann die Überlebenden mit seiner Hauptangriffswaffe schlagen oder mit Stromstößen eine „Schocktherapie“ ausführen. Das Umschalten des Angriffsmodus zwischen Schlagen und Schocken geschieht in wenigen Sekunden. Die Stromstöße schocken alle Überlebenden, die sich im Terrorradius des Killers befinden. Um so näher der Doktor dem Überlebenden ist, umso stärker ist der Schock. Zu Beginn haben alle Überlebenden Schock-Level 0. Durch einen Schock erhöht sich das Level, bis III. Bei jeder Erhöhung des Levels schreien die Überlebenden laut. In Level II und III sieht der Überlebende in seiner Umgebung unregelmäßig auftauchende Illusionen des Doktors. In Level III schreit der Überlebende in unregelmäßigen Abständen wie bei einer Levelerhöhung. Der Doktor kann die Geräuschquelle und die Position der Doktor-Illusionen sehen, die Überlebenden können nur die Schreie hören. Ein Überlebender in Schock-Level III kann sich beruhigen und kehrt dadurch in Level II zurück, das Beruhigen dauert jedoch, muss ohne Unterbrechung geschehen und der Überlebende ist während des Beruhigens handlungsunfähig. 11. Mai 2017
Die Jägerin Huntress Die Jägerin hat die Fähigkeit werfbare Äxte zu benutzen. Sie hat standardgemäß fünf Äxte, die man an Schränken auffüllen kann. Wenn eine Axt erfolgreich getroffen wird zählt das, ohne andere Verbesserung, wie ein normaler Schlag des Killers. Die Menge, Stärke und Effekte der Äxte kann durch die genannten Verbesserungen variieren. 27. Juli 2017
Das Schwein Pig Das Schwein hat die Fähigkeit, in die Hocke zu gehen und währenddessen keinen Terrorradius zu haben. Befindet sich das Schwein in der Hocke, ist es ihm möglich, einen Angriff aus dem Hinterhalt zu starten und loszustürmen. Gelangt ein Überlebender in den „Todesstatus“, so kann das Schwein eine umgekehrte Bärenfalle auf den Kopf des Überlebenden setzen. Umgekehrte Bärenfallen aktivieren einen Timer, wenn ein Generator repariert wurde. Löst die Falle nach Ablauf des Timer aus, so wird der Überlebende automatisch geopfert. Überlebende können sich von umgekehrten Bärenfallen befreien, indem sie Jigsaw-Kisten, die auf der Karte gefunden werden können, nach dem richtigen Schlüssel durchsuchen. Das Schwein ist ein lizenzierter Killer des Films Saw. 14. September 2017
Der Albtraum Nightmare Der Albtraum hat die Fähigkeit, die Überlebenden in seine Traumwelt zu ziehen und sie damit verwundbar zu machen. Außerhalb seiner Traumwelt können sie nicht von ihm verletzt werden und er ist für sie unsichtbar. Doch auch im unsichtbaren Zustand ist er durch Kindergelächter wahrzunehmen. Wenn Überlebende, die sich in der Traumwelt befinden, außerhalb des Terrorradius des „Albtraums“ sind, so kann er ihre Auren sehen. Wenn der Überlebende in der Traumwelt ist, kann er sich durch einen fehlgeschlagenen Fähigkeitscheck wieder in die reale Welt „wecken“ lassen, oder er sucht einen anderen Überlebenden, der ihn aufwecken kann. Der „Albtraum“ heißt Freddy Krueger und ist ein fiktiver Serienmörder aus dem Film Nightmare on Elm Street. 26. Oktober 2017
Der Kannibale Cannibal Der Kannibale hat die Fähigkeit, mithilfe einer Kettensäge (ähnlich der des Hinterwäldlers) einen tödlichen Blutrausch auszulösen und jeden sofort niederzustrecken. Er kann mehrere Ziele mit einer Aufladung der Kettensäge treffen. Seine Hauptwaffe ist jedoch ein Vorschlaghammer. Des Weiteren ist der Kannibale einer von drei Killern, die einen Überlebenden sofort, ohne Perks oder Add-ons in den Todesstatus versetzen können. Angelehnt ist er an Leatherface aus dem Film Blutgericht in Texas aus dem Jahre 1974. 23. Januar 2018
Der Clown Clown Der Clown hat die Fähigkeit, mit Giftflaschen nach Überlebenden zu werfen. Diese bilden an der Stelle, an der sie landen, eine Giftwolke, die die Überlebenden, die diese durchqueren, verlangsamt und deren Sicht einschränkt. Der Clown kann vier Giftflaschen werfen, danach muss er sie wieder aufladen. Seine Waffe ist ein Butterfly-Messer. 12. Juni 2018
Das Gespenst Spirit Das Gespenst ist eine japanische Killerin, die mit einem Katana ermordet worden ist. Sie hat die Fähigkeit, sich kurz unsichtbar durch die Map zu bewegen, wobei eine Illusion am Standort bestehen bleibt und verschwindet, sobald sie wieder auftaucht. Während sie ihre Fähigkeit benutzt, kann das Gespenst keine Überlebenden sehen, jedoch die hinterlassenen Kratzspuren. Ihre Waffe ist ein Katana.

Sie ist eine Anlehnung an einen japanischen Onryō.

18. September 2018
Die Legion Legion Die Legion besteht aus vier verschiedenen kanadischen Killern, die sich mit Hilfe ihrer Stärke "Wilde Raserei" im Sprintmodus bewegen können. Im Sprintmodus kann sie keine Paletten zerstören, sondern rutscht wie ein Überlebender über die Palette. Ihre Waffe ist ein Jagdmesser. 11. Dezember 2018
Die Seuche The Plague Die Seuche ist der älteste Killer im Spiel. Sie ist eine Anlehnung an den Schwarzen Tod. Ihre Fähigkeit ist, die Seuche zu verbreiten und Überlebende so zu infizieren. Wenn die Seuche einen Überlebenden trifft, wird alles was er anfasst ebenfalls infiziert (Generatoren, Paletten, …). Der Überlebende kann jedoch einen Brunnen verwenden, um sich von der Infizierung zu befreien. Die Seuche kann aber auch den verwendeten Brunnen aufsuchen und ihre Infizierung stärken. 19. März 2019
Ghost Face The Ghost Face Ghost Face hat, wie auch der Wandler, die Fähigkeit Überlebende zu stalken. Von dem Wandler unterscheidet ihn jedoch, dass er sich in eine schleichende Position begeben kann, welche es schwieriger für die Überlebenden gestaltet, ihn zu lokalisieren. Des Weiteren hat Ghost Face die Möglichkeit sich um Ecken zu lehnen und Überlebende zu stalken, ohne an Bewegungsgeschwindigkeit zu verlieren. Hat Ghost Face einen Überlebenden über eine bestimmte Zeitspanne gestalkt, kann er diesen für 40 Sekunden mit nur einem Treffer zu Boden schlagen. Ghost Face besitzt hierbei gegensätzlich zu dem Wandler individuelle Fortschrittsbalken für jeden Überlebenden. 18. Juni 2019
Der Demogorgon The Demogorgon Der Demogorgon kann Tunnel erstellen und benutzen, um schnell Entfernungen zu überbrücken. Mit seiner Stärke Aus dem Abgrund kann er Überlebende in der Nähe eines Tunnel-Ausgangs erkennen und kann sie mit einem Sprung-Angriff verletzen. Seine Waffe ist seine Klaue. Es handelt sich hierbei um einen Charakter aus der Serie Stranger Things. 17. September 2019

Das Archiv[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Archiv ist ein neuer Modus in Dead by Daylight, der zum 3 Jahres-Stream von den Entwicklern angekündigt wurde und mit dem Patch 3.3.1 veröffentlicht wurde. Das Archiv bietet Herausforderungen und eine Sammlung.

Herausforderungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Herausforderungen bieten viele neue Möglichkeiten für Überlebende und Killer. Durch das Absolvieren einer normaler Herausforderung erhält man drei Spaltfragmente und 15.000 Blutpunkte. Ein Beispiel für eine normale Herausforderung wäre „Repariere insgesamt zwei Generatoren“. Es gibt aber auch gesonderte Herausforderungen, welche in einer einzigen Runde abgeschlossen werden müssen. Nachdem man ein paar Herausforderungen abgeschlossen hat, kommt man zu einer Meister-Herausforderung. Diese kann besonders schwierig sein oder besondere Perks verlangen, womit sie absolviert werden muss. Wenn man eine Meister-Herausforderung abschließt, erhält man fünf Spaltfragmente und 25.000 Blutpunkte. Außerdem erhält man einen weiteren Eintrag für die Sammlung.

Die Sammlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sammlung ist ein weiterer Zusatz, wodurch Hintergrundinformationen zu Charakteren oder anderen Geschichten freigeschaltet werden können. Für eine vollständige Geschichte werden weitere Erinnerungen oder Protokolle benötigt, die man durch die Meister-Herausforderungen freischalten kann.

Der Spalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Spalt ist ein Battle Pass für Dead by Daylight. Er kam zusammen mit dem Archiv mit dem Patch 3.3.1 raus. Durch den Spalt können keine Spielvorteile freigeschaltet werden. Es können Währungen (Eiterserum und Aurazellen), Glücksbringer und weitere Skins freigeschaltet werden. Man muss sich nichts kaufen, um Gegenstände freizuschalten, jedoch kann man für 1.000 Aurazellen (umgerechnet 10 Euro) den Premium-Pass freischalten und deutlich mehr Gegenstände freischalten. Um Stufen aufzusteigen, muss man Erfahrungspunkte dazuverdienen oder Herausforderungen abschließen. Für eine weitere Stufe benötigt man zehn Spaltfragmente. Ein Level-Up gibt einen Spaltfragment, eine normale Herausforderung drei und Meister-Herausforderungen fünf Spaltfragmente.

Herunterladbare Inhalte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Behaviour Interactive hat bis 2019 insgesamt 21 einzelne DLCs veröffentlicht. Ein neues DLC wird durchschnittlich alle drei Monate veröffentlicht. Seit der Veröffentlichung des Clowns wird vor jedem neuen DLC eine öffentliche Testversion (PTB) veröffentlicht, mit der die Entwickler des Spiels das Community-Feedback zu den wichtigsten bevorstehenden Änderungen erhalten können. Die geschätzte Zeitspanne zwischen der Eröffnung des PTB und der Veröffentlichung eines neuen DLC beträgt ungefähr 2-3 Wochen, und der DLC wird in der Regel einige Tage nach dem Herunterfahren des PTB veröffentlicht.

8 der 21 derzeit veröffentlichten DLCs enthalten lizenzierte Killer und Überlebende von bekannten Horror-Franchises und anderen Videospielen. Ein DLC kann sowohl in Steam, als auch im Spiel mit einer spiel-eigenen Währung gekauft werden. Manche Kapitel können daher auch kostenlos erspielt werden. Jedes neue Kapitel hat einen eigenen Trailer und ein sogenanntes „Spotlight“, in dem das Kapitel vorgestellt wird.

Alle DLCs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

DLC Name Release-Datum Neuer Killer Neuer Überlebender Neue Karte Preis[9] Lizenziert
Original Soundtrack 14. Juni 2016 9,99€ Nein
The Last Breath 18. August 2016 Die Krankenschwester Nea Karlsson Gestörtenabteilung (Crotus Prenn Zuflucht) Nein
The 80's Suitcase 23. September 2016 2,99€ Nein
The Halloween Chapter 25. Oktober 2016 Der Wandler Laurie Strode Lampkin Lane (Haddonfield) 6,99€ Ja
The Bloodstained Sack 17. November 2016 2,99€ Nein
Of Flesh and Mud 8. Dezember 2016 Die Hexe Ace Visconti Die Pale Rose (Backwater-Sumpf) 6,99€ Nein
Left Behind 8. März 2017 William "Bill" Overbeck Ja
Spark of Madness 11. Mai 2017 Der Doktor Feng Min Behandlungsbereich (Lérys Gedenkinstitut) 6,99€ Nein
Headcase 8. Juni 2017 2,99€ Nein
A Lullaby for the Dark 27. Juli 2017 Die Jägerin David King Mutters Behausung (Roter Wald) Nein
Charity Case 10. August 2017 4,99€ Nein
LeatherFace 14. September 2017 Der Kannibale 4,99€ Ja
A Nightmare on Elm Street 26. Oktober 2017 Der Albtraum Quentin Smith Badham-Vorschule (Springwood) 6,99€ Ja
The Saw Chapter 23. Januar 2018 Das Schwein David Tapp Gideon-Fleischfabrik (Das Spiel) 6,99€ Ja
Curtain Call 12. Juni 2018 Der Clown Kate Denson Vater Campbells Kapelle (Crotus Prenn Zuflucht) 6,99€ Nein
Shattered Bloodline 18. September 2018 Das Gespenst Adam Francis Familiensitz (Yamaoka-Anwesen) 6,99€ Nein
Darkness Among Us 11. Dezember 2018 Die Legion Jeffrey Johansen Skiort am Mount Ormond (Ormond) 6,99€ Nein
Demise of the Faithful 19. März 2019 Die Seuche Jane Romero Temple of Purgation (Roter Wald) 6,99€ Nein
Ash vs Evil Dead 2. April 2019 Ashley Williams 4,99€ Ja
Ghost Face 18. Juni 2019 Ghost Face 4,99€ Ja
Stranger Things 17. September 2019[10] Der Demogorgon Steve Harrington, Nancy Wheeler Der Untergrund-Komplex (Hawkins Labor)[11] 11,99€ Ja

Zusammen kosten alle DLCs 113,82€.[12]

Roadmap[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einen groben Plan zu weiteren Veränderungen und Neuheiten in Dead by Daylight veröffentlichen die Entwickler für jedes Jahr. Das Stranger Things-DLC ist „Chapter 13“. An diesem Plan können alle Informationen abgelesen werden, die das „Year 4“ von Dead by Daylight betreffen.

Karten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die meisten neuen Kapitel bringen auch eine neue Karte mit sich. Derzeit gibt es 12 veröffentlichte Welten im offiziellen Spiel. Um eine Map spielen zu können, benötigt man nicht das entsprechende DLC. Es ist zufällig, welche Welt und welche Variation zu Beginn des Spiels ausgewählt wird. Eine bestimmte Opfergabe kann das Zufallsverfahren beeinflussen. Der Spawnpunkt von Generatoren, Kisten, Schränken, Totems, Ausgängen und Mauerresten ist von Runde zu Runde unterschiedlich. 5 Variationen mancher unveröffentlichter Welten können in den Game-Files (Spieldateien) von Dead by Daylight gefunden werden, sie sind jedoch nicht veröffentlicht. Die Karte Badham-Vorschule hat fünf Varianten.

Auflistung aller Karten
Welt Variation DLC Release Datum[13]
Das MacMillan-Anwesen Eisenhütte der Qual 14. Juni 2016
Das MacMillan-Anwesen Grubenschacht 14. Juni 2016
Das MacMillan-Anwesen Kohlelager 14. Juni 2016
Das MacMillan-Anwesen Schutzwald 14. Juni 2016
Das MacMillan-Anwesen Seufzendes Lagerhaus 20. Juni 2017
Das MacMillan-Anwesen Mini
Das MacMillan-Anwesen Seb's Dream
Autohaven-Schrottplatz Azarovs Ruhestätte 14. Juni 2016
Autohaven-Schrottplatz Bluthütte 14. Juni 2016
Autohaven-Schrottplatz Gas-Himmel 16. Februar 2017
Autohaven-Schrottplatz Schrottplatz 14. Juni 2016
Autohaven-Schrottplatz Werkstatt 14. Juni 2016
Coldwin Farm Das Thompson-Haus 14. Juni 2016
Coldwin Farm Faulige Felder 14. Juni 2016
Coldwin Farm Tal der Qual 14. Juni 2016
Coldwin Farm Verfallener Kuhstall 26. Juli 2016
Coldwin Farm Widerliches Schlachthaus 14. Juni 2016
Crotus Prenn Zuflucht Gestörtenabteilung The Last Breath 18. August 2016
Crotus Prenn Zuflucht Vater Campbells Kapelle Curtain Call 12. Juni 2018
Crotus Prenn Zuflucht Infinite Gym
Haddonfield Lampkin Lane The Halloween Chapter 25. Oktober 2016
Backwater-Sumpf Die Pale Rose Of Flesh and Mud 8. Dezember 2016
Backwater-Sumpf Schaurige Speisekammer Of Flesh and Mud 8. Dezember 2016
Backwater-Sumpf Dead Lake
Backwater-Sumpf Grim Gully
Lérys Gedenkeninstitut Behandlungsbereich Spark of Madness 11. Mai 2017
Roter Wald Mutters Behausung A Lullaby for the Dark 27. Juli 2017
Roter Wald Der Tempel der Reinigung Demise of the Faithful 19. März 2019
Springwood Badham-Vorschule A Nightmare on Elm Street 26. Oktober 2017
Gideon-Fleischfabrik Das Spiel The Saw Chapter 23. Januar 2018
Yamaoka-Anwesen Familiensitz Shattered Bloodline 18. September 2018
Ormond Skiort am Mount Ormond Darkness Among Us 11. Dezember 2018
Hawkins Labor Der Untergrund-Komplex Stranger Things 17. September 2019

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Dead by Daylight bei Steam. In: store.steampowered.com. Abgerufen am 27. Juni 2019.
  2. Dead by Daylight to be released on June 14th, available today for pre-order on Steam. In: Behaviour Interactive. 29. Oktober 2016, archiviert vom Original am 11. Juni 2016; abgerufen am 31. Mai 2019 (amerikanisches Englisch).
  3. Victoria Scholz: Dead by Daylight auf Konsole: PS4- und Xbox-Version im Detail. In: GIGA. 20. Juni 2017, abgerufen am 6. Juli 2017.
  4. Dead by Daylight. Abgerufen am 21. Juni 2019 (deutsch).
  5. Survival Horror Game Dead by Daylight™ is Creeping to Mobile. In: Behaviour Interactive. 20. Juni 2019, abgerufen am 21. Juni 2019 (amerikanisches Englisch).
  6. Microsoft Store: Dead by Daylight. In: microsoft.com. 31. Oktober 2019, abgerufen am 12. November 2019.
  7. Dead By Daylight Is Just Another Upcoming Slasher Horror Game—Or Is It? In: cinemablend.com. 10. Februar 2016, abgerufen am 29. Oktober 2016.
  8. Official Dead by Daylight Wiki, abgerufen am 13. November 2019 (englisch)
  9. Steam-Seite für Zusatzinhalte: Dead by Daylight. Abgerufen am 30. August 2019.
  10. Dead by Daylight - STRANGER THINGS Chapter bei Steam. Abgerufen am 1. September 2019.
  11. Stranger Things in Dead By Daylight: Neuer Killer, Survivor, Perks, Hawkins-Map. 23. August 2019, abgerufen am 30. August 2019.
  12. Dead by Daylight bei Steam. Abgerufen am 9. November 2019.
  13. Patches. Abgerufen am 31. August 2019 (englisch).