Deadly Deception: General Electric, Nuclear Weapons and Our Environment

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel Deadly Deception: General Electric, Nuclear Weapons and Our Environment
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1991
Länge 27 Minuten
Stab
Regie Debra Chasnoff
Produktion Debra Chasnoff

Deadly Deception: General Electric, Nuclear Weapons and Our Environment ist ein US-amerikanischer Dokumentarfilm aus dem Jahr 1991.

Handlung[Bearbeiten]

Die Dokumentation stellt Werbesendungen des US-Konzerns General Electric vor. Diese Werbeaufnahmen stehen in Gegensatz zu Bildern von Ereignissen, die durch Produkte des Konzerns verursacht wurden. Auch die Geschichten der Arbeiter und Angestellten, deren Leben durch die Arbeit mit nuklearen Stoffen in Mitleidenschaft gezogen wurde, lassen die Werbung in einem anderen Licht erscheinen.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

1992 wurde der Film in der Kategorie Bester Dokumentar-Kurzfilm mit dem Oscar ausgezeichnet.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]