Debbie Bont

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Debbie Bont
Debbie Bont

Debbie Bont (2018)

Spielerinformationen
Geburtstag 9. Dezember 1990
Geburtsort Volendam, Niederlande
Staatsbürgerschaft NiederländerinNiederländerin niederländisch
Körpergröße 1,74 m
Spielposition Rechtsaußen
Wurfhand links
Vereinsinformationen
Verein København Håndbold
Trikotnummer 19
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
00000000 NiederlandeNiederlande HC Volendam
0000–1/2012 NiederlandeNiederlande VOC Amsterdam
1/2012–7/2012 DanemarkDänemark FC Midtjylland Håndbold
7/2012–2014 DeutschlandDeutschland HC Leipzig
2014–2015 NiederlandeNiederlande SV Dalfsen
2015– DanemarkDänemark København Håndbold
Nationalmannschaft
Debüt am 7. März 2009
            gegen SpanienSpanien Spanien
  Spiele (Tore)
NiederlandeNiederlande Niederlande 143 (276)[1]

Stand: 23. Dezember 2016

Debbie Bont (* 9. Dezember 1990 in Volendam) ist eine niederländische Handballspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Debbie Bont spielte in den Niederlanden beim HC Volendam und später beim VOC Amsterdam. Mit Amsterdam gewann sie 2008, 2009 und 2010 die Meisterschaft, 2009 und 2010 den Pokal und 2008 und 2010 den niederländischen Supercup. Ab Januar 2012 spielte die 1,74 Meter große Rechtsaußen beim dänischen Verein FC Midtjylland Håndbold, von wo sie zur Saison 2012/13 in die deutsche Handball-Bundesliga zum HC Leipzig wechselte.[2] Mit Leipzig gewann sie 2014 den DHB-Pokal. In der Saison 2014/15 lief sie für den niederländischen Erstligisten SV Dalfsen auf.[3] Seit Juli 2015 steht sie beim dänischen Erstligisten København Håndbold unter Vertrag.[4] Mit København Håndbold gewann sie 2018 die dänische Meisterschaft.

Debbie Bont bestritt bisher 143 Länderspiele für die niederländische Nationalmannschaft, in denen sie 276 Tore erzielte. Sie nahm an der Europameisterschaft 2010 und den Weltmeisterschaften 2011 und 2013 teil.[5][6][7] Bont gewann die Silbermedaille bei der Europameisterschaft 2016 sowie die Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft 2017 und bei der Europameisterschaft 2018.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. handbal.nl: Debbie Bont, abgerufen am 4. August 2018
  2. handball-world.com: HCL verpflichtet niederländische Nationalspielerin vom 27. Februar 2012, abgerufen am 14. November 2013
  3. handball-world.com: Zukunft von Leipzigerin Bont geklärt vom 30. April 2014, abgerufen am 30. April 2014
  4. kbhbold.dk: København tiltrækker stærk international profil (Memento vom 4. März 2016 im Internet Archive) vom 15. Juni 2015, abgerufen am 15. Juni 2015
  5. ehf-euro.com: 9th Women's European Handball Championship 2010 Team Roster Netherlands (Memento vom 30. August 2012 im Internet Archive) (PDF; 60 kB), abgerufen am 14. November 2013
  6. ihf.info: XX Women's World Championship 2011 Team Roster Netherlands (PDF; 23 kB), abgerufen am 14. November 2013
  7. ihf.info: XXI Women's World Championship 2013 Team Roster Netherlands (PDF; 17 kB), abgerufen am 17. Januar 2014