Debbie Dingell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Debbie Dingell (1953)

Deborah Ann „Debbie“ Dingell (* 23. November 1953 in Detroit, Michigan) ist eine US-amerikanische Politikerin. Seit Januar 2015 vertritt sie den Bundesstaat Michigan im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deborah Insley, so ihr Geburtsname, besuchte die Schule Convent of the Sacred Heart in Grosse Pointe und studierte danach bis 1975 an der Georgetown University in Washington, D.C. Anschließend arbeitete sie in der privaten Geschäftswelt. Sie war unter anderem Präsidentin der General Motors Foundation und Direktorin für öffentliche Beziehungen (Global Community Relations and Government Relations) im GM-Konzern. Von 2006 bis 2014 saß sie im Aufsichtsrat der Wayne University in Detroit. Politisch schloss sie sich der Demokratischen Partei an. Seit 1981 ist sie mit John Dingell verheiratet, der zwischen 1955 und 2015 den Staat Michigan im US-Repräsentantenhaus vertrat.

Bei den Kongresswahlen des Jahres 2014 wurde Dingell im zwölften Wahlbezirk von Michigan in das US-Repräsentantenhaus in Washington gewählt, wo sie am 3. Januar 2015 die Nachfolge ihres Mannes antrat, der nach 60 Jahren im Kongress auf eine Wiederwahl verzichtete. Sie gewann mit 65:31 Prozent der Stimmen gegen den Republikaner Terry Bowman.[1] Da sie im Jahr 2016 in ihrem Amt bestätigt wurde, wird sie auch dem am 3. Januar 2017 zusammentretenden 115. Kongress der Vereinigten Staaten angehören. Ihre neue Legislaturperiode läuft bis zum 3. Januar 2019 mit der Option auf eine weitere Kandidatur im Jahr 2018.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Debbie Dingell – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The New York Times: Michigan Election Results (17. Dezember 2014)