Deckweiß

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beim Deckweiß handelt es sich um eine Malerfarbe, welche zur besseren Verarbeitung hauptsächlich mit einem wässrigen Bindemittel verwendet wird. Das darin enthaltene Weißpigment ist außer durch seine hohe Deckkraft nicht näher definiert. Es kann sich um die folgenden Substanzen handeln:

  1. Bariumsulfat
  2. Titandioxid
  3. Zinkoxid
  4. Bleiweiß (nur in historischen Rezepten)
  5. Lithopone