Decorauto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Decorauto
Rechtsform
Gründung 1979
Auflösung 1980er Jahre
Sitz Recife, Brasilien
Branche Automobile

Decorauto war ein brasilianischer Hersteller von Automobilen.[1]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus Recife begann 1979 mit der Produktion von Automobilen.[1] Der Markenname lautete Decorauto.[1] Nach 1982 wurde die Produktion in ein anderes Werk nach São Paulo verlegt. Am Ende des Jahrzehnts endete die Produktion.[1]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das erste Modell Centauro war ein Coupé auf Basis des Ford Maverick. Die Karosserie bestand aus Fiberglas. Ein V8-Motor trieb die Fahrzeuge an. 1982 wurde das Modell überarbeitet. Die Scheinwerfer stammten nun vom Fiat 147. Kleinere Vier- und Sechszylindermotoren von Chevrolet waren jetzt ebenfalls erhältlich. Bis 1985 entstanden etwa 50 Fahrzeuge dieses Modells.[1]

Darauf folgte das Cabriolet Lince. Die Basis bildete der Chevrolet Opala. Allerdings war der Radstand um 20 cm und der hintere Überhang um weitere 15 cm gekürzt worden. Die Scheinwerfer stammten vom VW Passat und die Rückleuchten vom Ford Corcel.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e João F. Scharinger: Lexicar Brasil (portugiesisch, abgerufen am 10. Oktober 2016)