Deep Forest

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deep Forest
Logo von Deep Forest
Logo von Deep Forest
Allgemeine Informationen
Genre(s) Weltmusik
Gründung 1992
Aktuelle Besetzung
Eric Mouquet, Michel Sanchez

Deep Forest ist eine Musikgruppe, bestehend aus den französischen Musikern Eric Mouquet und Michel Sanchez. Die Welt- bzw. Ethno-Musik der beiden kombiniert elektronische Klänge mit Aufnahmen von Gesängen und Geräuschen aus der ganzen Welt, z. B. Afrika oder Asien.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sanchez studierte Musik in Paris und experimentierte mit der Kombination von Ethnischer- und Popmusik. Mouquet, der als Autodidakt bis zu diesem Zeitpunkt hauptsächlich reine Synthesizer-Musik gemacht hatte, brachte den Ambient-Dance-Klang mit ein. 1992 wurde das erste Album Deep Forest veröffentlicht, welches 1993 als Best World Album für einen Grammy nominiert wurde. Im Jahr 1996 gewann das Album Boheme diesen Titel. Eine der Sängerinnen auf diesem Album ist die ungarische Sängerin Márta Sebestyén, welche die Titelmelodie Szerelem, szerelem in dem Film Der englische Patient sang.

In Deutschland wurde Deep Forest in den 1990er Jahren vor allem dadurch bekannt, dass der Titel Sweet Lullaby bei der Fußballsendung Anpfiff auf RTL für die Zusammenfassung im Hintergrund eingespielt wurde.[1]

Deep Forest arbeitete mit Musikern wie Peter Gabriel und Cheb Mami zusammen.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[2] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
1992 Deep Forest 80
(6 Wo.)
15
(21 Wo.)
59
(25 Wo.)
Erstveröffentlichung: Dezember 1992
1995 Boheme 82
(8 Wo.)
18
(14 Wo.)
12
(6 Wo.)
62
(12 Wo.)
Erstveröffentlichung: Mai 1995
1998 Comparsa 95
(2 Wo.)
36
(4 Wo.)
60
(1 Wo.)
127
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: Januar 1998

Weitere Veröffentlichungen:

  • 1994: World Mix
  • 1996: Pangea
  • 1999: Made in Japan
  • 2000: Pacifique
  • 2002: Music Detected
  • 2003: Essence of Deep Forest
  • 2004: Kusa no Ran
  • 2008: Deep Brasil
  • 2013: Deep India
  • 2013: Deep Africa
  • 2016: Evo Devo

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[2] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
1992 Sweet Lullaby
Deep Forest
31
(18 Wo.)
15
(9 Wo.)
10
(7 Wo.)
78
(8 Wo.)
Erstveröffentlichung: August 1992
1993 Deep Forest
Deep Forest
99
(1 Wo.)
20
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: Januar 1993
1994 Savana Dance
Deep Forest
28
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: Juli 1994
1995 Marta's Song
Boheme
26
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: Mai 1995
(mit Márta Sebestyén)

Weitere Singles:

  • 1992: White Whisper
  • 1992: Forest Hymn
  • 1994: Undecided (mit Youssou N'Dour)
  • 1995: Boheme
  • 1996: While the Earth Sleeps (mit Peter Gabriel)
  • 1996: Bohemian Ballet
  • 1997: Freedom Cry
  • 1997: Madazulu
  • 1998: Media Luna
  • 1998: Noonday Sun
  • 2000: Pacifique
  • 2002: Endangered Species
  • 2002: Will You Be Ready
  • 2002: Deep Blue Sea (mit Anggun)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Deep Forest - Sound Reporter als Sprachrohr für die Musik anderer Kulturen bei discover.de, abgerufen am 21. April 2011
  2. a b Chartquellen: DE CH UK US